Gastgeberverzeichnis

Suche nach einer Unterkunft im Hönnetal wird einfacher

+

Neuenrade/Balve – Wer im Hönnetal privat oder geschäftlich eine passende Unterkunft sucht, hat es ab sofort einfacher.

Das neue Gastgeberverzeichnis ermöglicht einen Überblick über 100 Übernachtungsmöglichkeiten im Hönnetal. Die Gäste finden dort eine Auflistung der verschiedensten Gastbetriebe und Serviceangebote, die von 4-Sterne-Hotels bis hin zu Wohnmobilstellplätzen reichen. Ab sofort ist das neue Gastgeberverzeichnis erhältlich, zunächst in gedruckter Form, später auch als Online-Version auf der Plattform www.hoennetal.de

Neben den bekannten klassifizierten (Sterne)-Unterkünften sind fahrradfreundliche Betriebe „Bett und Bike“ sowie zertifizierte „Bauernhofunterkünfte“ und Partnerbetriebe vom „Sauerland-Höhenflug“ und der „Sauerland-Waldroute“ vertreten. Zudem präsentieren sich die Mitgliedsstädte Balve, Fröndenberg, Hemer, Menden und Neuenrade mit Imageseiten in dem Verzeichnis. 

Gemeinschaftliches Produkt

„Diese Publikation spiegelt die enge und gute Zusammenarbeit der touristischen Arbeitsgemeinschaft des Vereins Hönnetal/Sauerland-Touristik wider“, freut sich Anna Schulte von der Stadt Balve über das gemeinsam entwickelte Produkt. „Das Gastgeberverzeichnis ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir gemeinschaftlich Synergien nutzen“, erläutert Hubert Sallamon von der Stadt Fröndenberg. Margarete Kind ergänzt als Vertreterin der Stadt Neuenrade, dass die Vorzüge des Vereins auch im Vertrieb liegen. 

So wird das Gastgeberverzeichnis in der Balver Geschäftsstelle, in den Tourist-Informationen der Mitgliedsstädte sowie im Sauerlandpark Hemer ausliegen und versendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare