Sturm "Eberhard" verläuft eher glimpflich 

+
Symbolbild

Neuenrade – Zu mehreren kleineren Sturm-Einsätzen musste die Feuerwehr Neuenrade am Wochenende ausrücken. Umgestürzte Bäume und umherfliegende Teile hielten die Einsatzkräfte auf Trapp.   

Eher glimpflich ist Sturm „Eberhard“ auf dem Neuenrader Stadtgebiet verlaufen. Wie Stadtbrandinspektor Karsten Runte gestern mitteilte, musste die Feuerwehr am vergangenen Wochenende zu mehreren kleineren Einsätzen in der Innenstadt und im Bereich Affeln und Altenaffeln ausrücken. Am Samstag fiel ein kleinerer Baum auf die Allendorfer Straße in Fahrtrichtung Sundern. Während ein Autofahrer das Hindernis bereits beiseite geschoben hatte, kümmerte sich die Löschgruppe Altenaffeln um die Beseitigung des Schadens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare