Stimmungsvoll in Szene gesetztes Tenor-Duett

Tenor Tony nutzte die Akustik der Kirche St. Mariä-Heimsuchung aus. - Fotos: Jentzsch

NEUENRADE - Die beiden Tenöre Tony und Palmen hatten sich angekündigt, das Gotteshaus der Neuenrader Gemeinde St. Mariä Heimsuchung durch ihr musikalisches Können mit italienischem Flair zu erfüllen. Am Montagabend stellte das Duo ein Programm aus klassischen Opernstücken und Werken aus modernen Musicals vor. Anleihen im Pop- und Filmmusik-Genre mixten die Tenöre4you ebenfalls unter: zweifelsohne ein interessantes Paket.

Es war aber nicht nur der Gesang von Tony und Palmen, der für die atmosphärische Stimmung im Neuenrader Gotteshaus sorgte. Das Duo nutzte eine Lichtanlage, die den kompletten Altarbereich mit wechselnden Lichteffekten in Szene setzte. Eine Nebelmaschine und Background-Spotlights rundeten das technische Equipment ab, so dass Tony und Palmen die ausgewählten Stücke in den passenden Rahmen einfügen konnten.

Das Publikum schien von den musikalischen Leistungen der beiden Tenöre angetan, zollte ihnen mit lang anhaltendem Applaus seinen Respekt. Der Funke sprang bereits zu Konzertbeginn über, was sich darin ausdrückte, dass sich das Publikum bei den bekannteren Stücken leicht zum Mitsingen animieren ließ.

Die Tenöre Tony und Palmen beschreiben sich selbst mit den Worten „facettenreich und virtuos“ und sind überzeugt, dass ihre Stimmen ganz hervorragend harmonieren. Damit hatten die Tenöre4you nicht zu viel versprochen, denn ihre Stimmen waren gänzlich verschieden, passten aber gerade deshalb ganz hervorragend zusammen.

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare