Schwung beim Stiftungsfest

+
Die Mädchen-Tanzgruppe „Just Dance“ tanzte zum Abschluss des Stiftungsfestes gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Turnabteilung, darunter den Leistungsturnerinnen in Trikots und der Gruppe „Spiel, Sport und Spaß“ in grünen T-Shirts.

Neuenrade - Spaziergänger an der Niederheide konnten es nicht überhören – in der Sporthalle war ordentlich was los. Musik und lautstarker Applaus schallten vom Stiftungsfest der Turnabteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) Neuenrade nach draußen.

In der Halle zeigten sechs Gruppen ihr Können. Wöchentlich treffen sie sich, um gemeinsam aktiv zu sein. Den zahlreichen Freunden und Verwandten im Publikum des Stiftungsfestes präsentierten sie nun ihre Übungen an Turngeräten, aktuelle Tänze und gute Balance beim Kletterparcour.

Zum Auftakt lud die Gruppe „Spiel, Sport und Spaß“ mit Kindern im Grundschulalter zum Mitmachen ein. Danach waren die Erlebnis-Turner und die Eltern-Kind-Gruppen mit Kindern ab zweieinhalb Jahren an der Reihe. Mütter, Väter und Sprösslinge machten sich auf zum Hindernislauf. Großen Zuspruch fand das Können der Leistungsturner. U

nter anderem mit Schwung vom Minitrampolin zeigten die Mädchen vielfältige Sprünge. Zum Abschluss gab die Tanzgruppe „Just Dance“ mit Mädchen ab zehn Jahren einen Einblick in die Tänze, die sie derzeit einstudieren. Wer wollte, konnte sich beim letzten Titel zwischen den Tänzerinnen aufstellen und einfach mitmachen.

Interessenten, die bei einem Angebot der TuS-Turner mitmachen möchten, verweist Abteilungsleiter Peter Hofmann auf die Homepage www.tus-neuenrade.de. „Dort ist auch der Plan mit Übungszeiten und Kontaktdaten der Trainer zu finden.“ Sportliche Angebote gibt es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In alle Gruppen kann unverbindlich hineingeschnuppert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare