Neue Dozentin in der Kiku-Kunstwerkstatt

+
Die Balver Künstlerin Stefanie Lehmann ergänzt nun das Team von Irmhild Hartstein als Dozentin in der Kiku-Kunstwerkstatt.

Neuenrade - Voll konzentriert, die Nase fast auf dem Papier, zeichnet der junge Künstler Linie für Linie. Auf seinem Bild fliegen Bienen umher, eine riesige Sonne strahlt vor blauem Himmel und auch bunte Eier dürfen bei einem Frühlings- und Osterbild nicht fehlen. In der Ideenwerkstatt der Kiku werden heute Tischsets gebastelt – gemeinsam mit der neuen Dozentin Stefanie Lehmann.

Von Laila Weiland

Die 30-Jährige ist noch ganz frisch in der Kunstwerkstatt. Ihr Kunststudium an der Ruhr-Akademie in Schwerte musste sie wegen Rückenproblemen nach zwei Semestern vorerst auf Eis legen und zeigt stattdessen nun Sieben- bis Achtjährigen in den richtigen Umgang mit Stift und Kreativität. Als freischaffende Künstlerin widmet sich die Balverin zuhause der Realismus-Malerei. Schon als Kind habe sie ihren Hang zur Kunst und zum Handwerk erkannt – für ihre Kaninchen baute sie damals ein Häuschen aus Kieselsteinen. In die Kiku gelangte sie durch Zufall. Leiterin Irmhild Hartstein ist schon länger auf der Suche nach weiteren Dozenten, die ihr einen Teil der Arbeit abnehmen. Dabei wandte sie sich an eine Freundin, die als Oberstudienrätin in Iserlohn arbeitet – dort, wo auch Stefanie Lehmanns Schwester studiert. Die gab dann den Tipp.

Die 30-Jährige ist nun die dritte Dozentin, die Irmhild Hartstein zur Hand geht. Die Grafikerin und Kunsttherapeutin Katja Losch und Diplom-Illustratorin Heike Schilling komplettieren das Team und kümmern sich um die diversen Gruppen. Für die Kleinen im Alter von vier bis fünf Jahren gibt es die Zwergenwerkstatt, darauf folgt die Ideenwerkstatt I bis sieben Jahre und die Ideenwerkstatt II bis zehn. Mädchen und Jungen ab elf Jahren können sich in der Kreativwerkstatt austoben. Dort wird nicht nur gezeichnet, sondern auch mit allen erdenklichen Materialien gestaltet. Aus Kaminhölzern und Styrodur entstehen zum Beispiel Häschen und Katzen, Eier und Blumentöpfe werden zu bunten Schmetterlingen.

In der Ideenwerkstatt I werden heute Tischsets gebastelt. Die Kinder bringen ihre Ideen zum Frühling im Din-A3-Format zu Papier, das dann anschließend laminiert wird. Vorgaben gibt es keine: Bunte Blumen, grinsende Sonnen oder auch Hasen, die mit Ostereiern jonglieren – Freilauf für die Fantasie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.