Stefanie Krill präsentiert ihre Kunst

+
Stefanie Krill mit einem ihrer Bilder.

Neuenrade- Eine kleine Kunstausstellung gibt es am Sonntag in „Petras kleine Welt“ an der Straße Hinter der Stadt. Von 13 Uhr bis 18 Uhr können Besucher die Werke der Künstlerin Stefanie Krill in dem Haus bewundern.

 Krill präsentiert Abstraktes und auch Gegenständliches. Sie nutzt verschiedene Techniken, arbeitet mit Pastell und Acryl-Farben. Was mit ihr passiert, wenn sie künstlerisch tätig ist, beschreibt sie so: „Raum und Zeit schwinden, alles um mich herum vergesse ich, breche aus, bin einfach.“

Ihre Werke seien beliebt, sagt sie. Manchmal bedauert sie, dass sie „zu schnell verkauft“ werden, es falle ihr zuweilen schwer, ein Bild abzugeben. Stefanie Krill ist bei der Dortmunder Agentur Art Transmitter. Unter der Webseite www.art-transmitter.de sind insgesamt Werke von 80 Künstlern zu sehen, darunter eben auch Bilder von Krill.

Die Künstlerin, unter anderem gelernte Raumausstatterin, kommt aus einem Architektenhaushalt. Von daher habe sie zur Kunst früh einen besonderen Zugang erfahren, erläutert sie. Eine Besonderheit gibt es noch.

 Stefanie Krill ist Mitglied in der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e. V. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, künstlerische Werke psychisch kranker Künstler einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gemäß dem Motto „So wie Musik Menschen verbindet, so kann auch Kunst Menschen verbinden“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare