Neuenrader wollen das „Hallo-Logo“

Der Großteil entschied sich hierfür.

NEUENRADE ▪ Die Neuenrader/innen haben entschieden. Das Stadtmarketing-Logo Nummer A soll es werden. Per Telefon, E-Mail oder Online-Abstimmung konnten Interessierte bis zum vergangenen Freitag ihr Votum abgeben und mit entscheiden, welches Logo künftig das Erscheinungsbild des neu gegründeten Stadtmarketing-Vereins ziert. Das Votum war eindeutig.

Horst Hanke, Leiter der Abteilung Kreatives, betont in einem Schreiben an die Redaktion: „Wichtig war, dass es nicht allein Entscheidung des Vereins ist, sondern alle Neuenrader dazu eingeladen wurden, ihre Stimme abzugeben.“ Denn Ziel des Stadtmarketings sei es doch, dass sich die gesamte Bevölkerung mit dem Verein identifizierten und angestrebte Projekte unterstütze.

Bei den vielfältigen Reaktionen zeigte sich offenbar, dass einige Neuenrader noch weiter gehende Assoziationen beim Hallo-Logo hatten. Es gab demnach Vermutungen, dass der rote Punkt die Sonne, die geschwungene grüne Linie auch Berge darstellen könnten und die blaue Schrift auch noch die Hönne symbolisieren könnte – durchaus nachvollziehbar. Wie dem auch sei: Nun sind alle Stimmen ausgezählt und das Siegerlogo steht fest. „Hallo“ fand die doppelte Menge an Zuspruch und ist so eindeutig als Gewinner ermittelt worden. Das freundlich winkende N werde nun in sämtliche Werbemittel einfließen und so als Wiedererkennungsmerkmal fungieren, heißt es in einer Mitteilung des Stadtmarketingvereins. Jetzt werde dem Logo der letzte Feinschliff verliehen und in Kürze allen Abteilungen des Stadtmarketings zur Verfügung gestellt, damit ein einheitliches Erscheinungsbild gewährleistet sei. Eine Methode, die gerne von Firmen genutzt wird, um ein einheitliches Firmenbild abzugeben. Selbstverständlich würden die einzelnen Abteilungen visuell hervorgehoben, sodass eine Unterscheidung möglich sei und auch ein schönes Gesamtpaket entstehe. Horst Hanke betonte in der Presseerklärung: „Stellvertretend für den gesamten Vorstand gilt unser Dank der Bevölkerung, die sich so zahlreich an der Abstimmung beteiligt hat.“

pm/vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare