Neue Coronaschutzverordnung

Stadtbücherei Neuenrade bietet ab sofort „Medien to go“

Eine Ausleihe der Bücher ist in der Stadtbücherei ab sofort und kontaktlos wieder möglich.
+
Eine Ausleihe der Bücher ist in der Stadtbücherei ab sofort und kontaktlos wieder möglich.

Die neue Coronaschutzverordnung, die seit Wochenbeginn gilt, macht es möglich: Nach der Balver Bücherei bietet nun auch die Stadtbücherei Neuenrade den Abholservice „Medien to go“ an.

Ab sofort können Büchereikunden im Online-Katalog der Stadtbücherei bis zu zehn Medien aussuchen, die als verfügbar gekennzeichnet sind. Diese Liste wird an die Stadtbücherei per E-Mail (stadtbuecherei@neuenrade.de) geschickt. Die Ausweisnummer (auf der Rückseite des Leseausweises) und die Telefonnummer sollten die Besucher dabei nicht vergessen.

„Die ausgesuchten Medien werden in der Stadtbücherei zusammengestellt und der Leser über einen Abholtermin telefonisch informiert“, erklärt Büchereileiterin Sandra Horny das Prozedere. Die Abholtermine sollen im 15-Minuten-Takt vereinbart werden, um so Begegnungen der Büchereikunden möglichst auszuschließen.

Medienwünsche können auch telefonisch angegeben werden

Wer nicht auf den Online-Katalog der Neuenrader Bücherei zugreifen kann, kann seine Medienwünsche telefonisch unter der Rufnummer 0 23 92 / 6 14 87 mitteilen. Dienstags und donnerstags in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr sind die Mitarbeiter der Stadtbücherei. In diesen Zeiträumen liegen auch die Abholtermine.

„Alle bereits ausgeliehenen Medien sind oder werden weiterhin bis über das Ende des Lockdowns hinaus verlängert, es entstehen für diesen Zeitraum keine Mahngebühren“, sagt Horny. Auch abgelaufene Ausweise würden verlängert, sodass die Nutzung der Onleihe (Ausleihen von E-Medien) und auch der Abholservice „Medien to go“ für alle Leser verfügbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare