Stadt Neuenrade sucht Garten-Gastgeber für 2020

+
Sie werben für die Offenen Gärten im Ruhrbogen: Dierk Rademacher, Margarete Kind und Bürgermeister Antonius Wiesemann.

Neuenrade – Für Gartenliebhaber sind die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ ein Höhepunkt in jedem Jahr. Aber auch diejenigen, die nicht ihre gesamte Freizeit in ihrem grünen Paradies verbringen, holen sich im Rahmen der Aktion neue Anregungen zur Gartengestaltung.

„Die Offenen Gärten im Ruhrbogen haben sich in Neuenrade, Balve, Arnsberg, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Sundern sowie Wickede nicht nur etabliert – sie sind seit mehr als zehn Jahren aus den Veranstaltungskalendern nicht mehr wegzudenken“, stellt Margarete Kind vom Stadtmarketing Neuenrade fest. 

Sie weiß: Tausende Gartenfans haben die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ im vergangenen Jahr besucht. Deshalb freue sich der Arbeitskreis Offene Gärten bereits auf die Saison 2020 – und auf Dutzende farbenprächtige Gärten. 

Gartenwissen wird weitergegeben

In diesem Frühjahr und Sommer seien alle beteiligten Gartenbesitzer erneut sehr zufrieden gewesen. „Sie hatten große Freude dabei, Besucher durch ihr Gartenreich zu führen und in Gesprächen ihr Gartenwissen, insbesondere im Umgang mit der langen Trockenperiode, weitergeben zu können und sicher auch den ein oder anderen Tipp bekommen zu haben. Ebenso sind die Besucher immer sehr dankbar, dass sich die Gartenbesitzer bereit erklären, ihr grünes Kleinod zu öffnen“, erklärt Margarete Kind. 

Dabei stünden allerdings nicht nur große Flächen im Mittelpunkt. „Kleine Gärten haben ihren ganz besonderen Reiz“, sagt Bürgermeister Antonius Wiesemann. Er ermutigt alle, die vielleicht schon länger über eine Teilnahme an den „offenen Gärten“ nachdenken: „Man sollte das, was man selbst aufgebaut hat, nicht unterschätzen.“ Hinzu komme, dass jeder Garten mit seiner ganz eigenen Geschichte verbunden sei. 

Bereits einen Gastgeber gefunden

Margarete Kind freut sich, schon einen Gastgeber für 2020 gefunden zu haben. „Er hat schon lange mit dem Gedanken gespielt, sich an der Aktion zu beteiligen“, erzählt sie. 

Jetzt ist das Anmeldeverfahren für das kommende Jahr offiziell angelaufen. Wer möchte, kann seinen Garten an folgenden Sonntagen für Gäste öffnen: 17. Mai, 14. Juni, 19. Juli, 16. August und 13. September. Der Lichterabend soll am Samstag, 12. September, stattfinden.

Anmeldung 

Eine Anmeldung ist online unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de bis Freitag, 20. Dezember, möglich. Auf dieser Internetseite finden Interessierte zudem ein Anmeldeformular im PDF-Format zum Ausdrucken. Rückfragen beantwortet Margarete Kind unter Tel. 0 23 92 / 6 93 28 oder per E-Mail an m.kind@neuenrade.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare