Stadtverwaltung informiert

8614 Neuenrader dürfen wählen

+

Neuenrade - „8614 Neuenrader sind berechtigt, am 14. Mai einen neuen Landtag zu wählen“, teilen die Verantwortlichen der Stadt Neuenrade mit. Wahlberechtigt sei, wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, Deutscher ist, und mindestens 16 Tage vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen wohnt.

„Ein Wahlberechtigter kann nur wählen, wenn er in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Stichtag für die Aufnahme in ein Wählerverzeichnis war der 9. April“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Wahlberechtigte, die an diesem Tag in Neuenrade gemeldet waren, seien automatisch in das Wählerverzeichnis aufgenommen worden. Gleichzeitig seien die Wahlbenachrichtigungen durch das Rechenzentrum gedruckt worden. Mit dem Versand der Wahlbenachrichtigungen sei bereits begonnen worden. Somit könne man davon ausgehen, dass die Wähler das Schreiben in der Woche nach Ostern erhalten.

Stimmzettel noch im Druck

„Mit der Wahlbenachrichtigung kann der Wahlberechtigte entweder im Wahllokal wählen oder von der Briefwahl Gebrauch machen. Das für die Wahlberechtigten zuständige Wahllokal ist auf der Wahlberechtigung vermerkt“, teilen die Veranwortlichen mit.

Die Stimmzettel für die Landtagswahl, die sich momentan im Druck befänden, würden bei der Stadt Neuenrade am 21. April im Laufe des Vormittags erwartet. Erst dann könnten die Briefwahlanträge bearbeitet werden.

Den Wahlberechtigten, die von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machen möchten, raten die Verantwortlichen, erst ab dem 24. April in den Briefwahlbüros des Rathauses, Zimmer 4 und 7, vorzusprechen. Die Wahlbenachrichtigung müsse mitgebracht werden.

Wahlschein online beantragen

Auch biete die Stadt Neuenrade ab diesem Tag die Möglichkeit, den Wahlschein über das Internet zu beantragen. Über die Homepage www.neuenrade.de könne die elektronische Wahlscheinbeantragung erfolgen.

Weitere Fragen beantwortet Jörg Wende, zuständig für die Wahlorganisation und erreichbar unter der Rufnummer 02392/69349.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare