Polizisten beweisen Fitness

+
Auch beim Schleuderball konnten sich die Polizisten beweisen. Die Technik ist nicht ohne.

Neuenrade - Etliche Polizisten aus dem Kreisgebiet bewiesen ihre Fitness im Neuenrader Waldstadion.

Landrat Thomas Gemke hat am vergangenen Dienstag fast einhundert Polizistinnen und Polizisten aus dem Kreisgebiet zum „Tag des Sports der Polizei im MK“ im Neuenrader Waldstadion begrüßt. Besonders der Beruf der Polizeibeamten erfordere eine besondere Fitness, sagte Gemke in einer Eigenschaft als Dienstvorgesetzter der Märkischen Kreispolizeibehörde. Unter dem Beifall der prüfungs- und leistungsbereiten Gesetzeshüter ging auch Thomas Gemke an den Start, um in seiner Leistungsklasse das Sportabzeichen abzulegen. 

Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens

Zum vierten Mal in Folge waren die Polizisten nach Neuenrade gekommen, um erneut den „Tag des Sports“ mit entsprechender sportlichen Leistungen zu schaffen. Im Waldstadion unterstützte der Stadtsportverband Neuenrade mit einem Team um Waltraud Krekel die erforderliche Organisation um Zeiten, Weiten und Höhen. Die organisatorische Hilfe löste bei Jörg Pleiker, Erster Polizeihauptkommissar bei der Polizei im MK, ein positives Echo aus: „Als Polizei kommen wir gerne nach Neuenrade, weil wir hier zum ‘Tag des Sports’ hervorragend unterstützt werden.“ Geprüft wurden die Polizistinnen und Polizisten in den Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen oder für den Leistungstest der Polizei. Zur Erlangung des Sportabzeichens sind vier Disziplinen, die nach dem Alter des Prüflings bewertet werden, zu schaffen: Ausdauer (Fahrradfahren, Nordic Walking, 400- oder 800-Meter-Lauf); Kraft (Kugelstoßen, Medizinballwurf); Schnelligkeit (Sprint 60 bzw. 100 Meter, Schwimmen); Koordination (Hochsprung, Seilchenspringen, Schleuderball). 

Ausdauerlauf ist wichtig

Das Leistungspaket der Polizei besteht in der Prüfung aus zwei Disziplinen: Ausdauerlauf (mindestens zwölf Minuten laufen) und Schwimmen. Alle Polizisten müssen sich bis zum 55. Lebensjahr diesen Fitnessprüfungen Sportabzeichen oder Leistungspaket stellen, darüber hinaus ist die Teilnahme freiwillig. Am vergangenen Dienstag waren Beamte aus allen polizeilichen Einsatzbereichen im MK in Neuenrade präsent. Die Schwimm-Prüfungen wurden im Freibad Friedrichstal absolviert. Fach- und sachkundige Prüfer am Beckenrand waren Petra Zindler und Julia Buhrow-Loks. Insgesamt zeigte sich die Prüfungsspitze zum „Tag des Sports“ mit den Ergebnissen zufrieden, den Polizistinnen und Polizisten wurde eine gute Fitness bescheinigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare