Turbulente Wahlen bei den Sportfischern

+
Der neue Vorstand der Sportfischer.

Neuenrade – Die Sportfischer haben einen neuen Vorsitzenden bestimmt. Dass das so viele Folgen haben würde, hätte wohl niemand gedacht. 

Ein Kassierer, der sich kurzfristig auf dem Weg von Garbeck nach Neuenrade überlegt hatte, dass er eigentlich nach 22 Jahren im Amt einen Schlussstrich ziehen will und ein 2. Vorsitzender, der keiner mehr sein will. Dies sind nur zwei Punkte einer Tagesordnung, die von den Mitgliedern des Sportfischereivereins Neuenrade am Samstag während der Jahreshauptversammlung im Lokal Zur Linde intensiv diskutiert worden war. 

Was war passiert? Nach Ablauf der regulären Laufzeit von zwei Jahren stand der komplette Vorstand zur Wahl. Obwohl der zurzeit erkrankte 1. Vorsitzende Günther Karnbach seine Bereitschaft signalisiert hatte, das Amt weiterführen zu wollen, entschieden sich die Mitglieder gegen die Wiederwahl des nicht anwesenden Vereinsmitglieds und bestimmten stattdessen Volker Janko (bislang Gewässerwart) zu ihrem neuen Vorsitzenden. 

Dies wiederum veranlasste den ehemaligen 2. Vorsitzenden Michael Linne dazu, seine Bereitschaft für eine neuerliche Kandidatur zu widerrufen. Stattdessen enthielt er sich fortan konsequent und bei jedem Wahlgang der Stimme. Nachdem sich zunächst niemand für den Posten des 2. Vorsitzenden zur Wahl stellen wollte, ging es mit dem Amt des Kassierers weiter. 

An dieser Stelle überraschte Kassenwart Hermann Josef Linne die Versammlung mit der Ankündigung, dass er nach mehr als zwei Jahrzehnten im Amt eigentlich nicht mehr antreten wolle. Er tat es dann aber doch. 

Auch die Suche nach einem neuen Gewässerwart gestaltete sich zunächst als schwierig. Lediglich Jugendwart Gerhard Hilbig und Schriftführer Hans-Joachim Buhrow erklärten sich ohne große Diskussion dazu bereit, ihre Ämter weiterzuführen. Dies wurde von der Versammlung auch so beschlossen. Als neue Beisitzer werden von nun an Mirko Buhrow und Stefan Schalo geführt. 

Nachdem die Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern zwischenzeitlich kein Ergebnis brachte, wurde die Sitzung für eine Denkpause unterbrochen. Später erklärte sich Ralf Neubauer dazu bereit, den Posten des Gewässerwarts zu übernehmen. Ein neuer 2. Vorsitzender konnte nur gefunden werden, weil der bereits als Kassenprüfer gewählte Bernd Schröder noch während der Jahreshauptversammlung zurücktrat und sich stattdessen zum neuen Co-Vorsitzenden wählen ließ. An seine Stelle trat Lutz Pawlak.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare