1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Sport-Projekt: Kita-Fachkräfte bilden sich fort

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Mit vielen verschiedenen Bällen konnten sich die Kita-Fachkräfte bei der Fortbildung versuchen.
Mit vielen verschiedenen Bällen konnten sich die Kita-Fachkräfte bei der Fortbildung versuchen. © von der Beck, Peter

Kira Lütgenau sorgte diesmal indirekt dafür, dass sich Kinder bewegen werden.

Die Handballerin, die aktuell beim Stadtsportbund Hagen das Projekt „NRW bewegt seine Kinder“ managt, war am Donnerstag im Zuge der Neuenrader Aktion „Bälle in die Hände“ in der Katholischen Kita Unterm Regenbogen und unterrichtete die Fachkräfte der teilnehmenden Kitas.

Das übergeordnete Thema lautete „Vom Rollen zum Stoßen zum Werfen“. „Die Fortbildung für die Erzieherinnen und Erzieher vermittelte in Theorie und Praxis den komplexen Vorgang, den Kinder beim Fangen und Werfen eines Balls leisten müssen“, erläuterte Lütgenau. Das fange bei der Wahrnehmung des eigenen Körpers im Raum an und setze sich über den Einsatz der Sinne fort. Am Ende stehe schließlich die Bewegungsschulung.

Projekt wird sportwissenschaftlich begleitet

Im Rahmen des Sportwissenschaftlich begleiteten Projekts „Bälle in die Hände“ nehmen Kitas, aber auch die Grundschule teil, um etwas gegen die Bewegungsarmut bei Kindern zu tun, aber auch um den Kindern jenseits des teilweise übermächtigen Fußballs andere Sportarten näher zu bringen. 

Auch interessant

Kommentare