Sport mit Fokus auf Spaß

+
Schulsportleiterin Petra Mertens mit Schülerinnen in Aktion.

Neuenrade -  Den Spaß an der Bewegung vermitteln, die Freude am Sport fördern. Das war am Mittwoch Ziel des Spiel- und Sportfestes der Burgschule Neuenrade. Weit über 400 Schüler, das Lehrerkollegium und Dutzende von helfenden Müttern tummelten sich im Waldstadion.

Dabei hatten die Schüler etliche Stationen zu absolvieren und die Kinder waren bei jeder Station mit Feuereifer bei der Sache. Das Angebot war umfassend und reichte von Fahrradfahren über diverse Arten von Fußball, Hochsprung, Staffelspielen, Laufen, Sackhüpfen bis hin zu Wurf- und Geschicklichkeitsspielen. Für jedes Kind war etwas dabei.

Leistung stand an diesem Tag allerdings nicht im Vordergrund, sondern eher der Spaß, wie Schulleiter Awerd Riemenschneider betonte. Dabei musste niemand die Grundschüler antreiben, die hatten in den meisten Fällen selbst Freude am Wettbewerb, gaben alles beim Sackhüpfen oder auch beim Hochsprung. Konzipiert worden war das Spiel- und Sportfest federführend von der Schulsportleiterin, Petra Mertens.

Die ist überzeugt von der wesentlichen Wirkung des Sportes auf das Lernen. Lernen durch Bewegung sei für Körper und Geist gut, Bewegung fördere durchaus auch mathematische Fähigkeiten, bestätigten sowohl Mertens als auch Riemenschneider. So ein Spiel- und Sporttag mit den vielen unterschiedlichen Übungen, gemeinsames Spiel, das Messen der Leistungen, – all das fördere zudem die Kooperationsfähigkeit der Kinder. Auch auf das Sozialverhalten wirkten sich Spiel und Sport positiv aus.

Der Spaß stand am Mittwoch zwar im Vordergrund – aber eben nicht nur. So bereiteten sich einige Kinder mit diversen Übungen auf das Sportabzeichen vor. Das, so erläuterte Petra Mertens, würden die Schülerinnen und Schüler Anfang Juli unter den neuen Bedingungen ablegen. Bei all dem Spiel und Spaß vergaß Schulsportleiterin Mertens nicht, ein Wort über die Bedingungen in Neuenrade zu verlieren, „Die Sportanlagen in Neuenrade sind optimal“. Da freue man sich direkt Sport zu treiben.

Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare