Spiel und Spaß „fällt in den Brunnen“

+
Als Tiger bemalt tobte sich dieses Mädchen rund um den Kletterturm aus.

Neuenrade - Was fast wie ein Märchentitel klang, endete für die ambitionierten Organisatoren leider gar nicht märchenhaft. Die Veranstaltung „Spiel und Spaß am Brunnen“ fiel sprichwörtlich in eben jenen. Sicherlich waren es die schlechten Wetterbedingungen, die die zahlreich erhofften Besucher lieber zuhause blieben ließen. Am Angebot kann es jedenfalls in keinster Weise gelegen haben.

Schon beim Aufbau der diversen Spielstationen, Stände und der Bühne für die Live-Band hatten die Veranstalter mit dem ersten heftigen Regenschauer des Tages zu kämpfen.

Noch schlimmer erwischte es die georderte, heimische Band. Zum ersten Mal sollte die Open-Air-Veranstaltung mit Livemusik eine weitere Attraktion erfahren – allerdings machte der Regen der Technik den Garaus. Der Verstärker der Band konnte der Feuchtigkeit nicht Stand halten – gezwungener Maßen musste die Gruppe ihr Equipment wieder einpacken und reiste ab.

Dennoch stellte sich der etwa fünf Meter hohe Kletterturm als das Spielgerät schlechthin dar. Auf dem mit Luft gefüllten Gerüst bewiesen Mädchen und Jungen Schwindeltauglichkeit und hangelten sich geschickt in luftige Höhen, um sich dann ins weiche „Bett“ fallen zu lassen. Gerne ausprobiert wurde außerdem das Kunst-Angebot – dort entstanden Murmelbilder. Dabei wurde ein Karton mit Papier ausgelegt. Im zweiten Arbeitsschritt fügten die Künstler Murmeln hinzu, die dann im Karton in alle Himmelrichtungen geschwenkt wurden und die zugefügte Farbe mehr oder weniger kreativ auf dem Papier verteilten. Interessante Kreationen hingen anschließend zum Trocknen auf der Präsentationsleine. Manch Künstler ließ seine Liebe zum Fußball einfließen. Der Farbraum der BVB-Fans etwa beschränkte sich auf die Vereinsfarben gelb und schwarz. Übrigens kreierten nicht nur Mädchen und Jungen Kunstwerke – auch Erwachsene probierten sich im Murmelspiel.

Von Susanne und Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare