CDU spendet 1350 Euro aus Gertrüdchenerlös

Die Wettkampfmannschaft des Neuenrader Schwimmvereins freute sich über die Spende der CDU-Frauen.

NEUENRADE ▪ Drei Tage Ausnahmezustand und wochenlange Vorbereitung. Auch in diesem Jahr legten sich die CDU-Frauen mit ihrem Trödel mächtig ins Zeug. Meterhoch stapelte sich die Ware im ehemaligen Landhandel an der Werdohler Straße. Ganz zur Freude der Gertrüdchenbesucher. Bereits früh morgens nach der Eröffnung herrschte reges Treiben in den Gängen. Der Erlös kommt nun der Küntroper Feuerwehr, dem Tambourcorps Küntrop sowie dem Schwimmverein zu Gute. Insgesamt 1350 Euro verteilte die Frauenunion.

500 Euro gingen an die Küntroper Feuerwehr zum Einzug in die neuen Räume. Natürlich wussten die Mitglieder schon gleich, was sie mit dem Geld anschaffen wollen. Die Regale in der neuen Küche sahen nämlich noch ziemlich leer aus. So wurden die Schränke mit reichlich neuem Porzellan gefüllt.

Weitere 500 Euro gingen an das Tambourcorps Küntrop. Die Musiker wollen das Geld zur Anschaffung neuer Flöten nutzen.

Und auch der Schwimmverein stand auf der Liste der Spendenempfänger. Dank des Geldes sind die Schwimmer nun endlich im Besitz einer eigenen Aufbewahrungsbox im Wert von 350 Euro. Dort werden zukünftig Paddles, Pullbuoys und andere Dinge verstaut. Waltraud Schulte und Heike Lopatenko von der CDU Frauenunion überreichten die Spende. ▪ eB/lm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare