Aufruf über Internet-Sender

Spendenaktion für Moscheebau in Neuenrade

+
So soll die Neuenrader Milli-Görüs-Moschee am Schöntaler Weg aussehen – diese virtuelle Ansicht wird vom Internet-Sender Hasenat TV verbreitet. Es gibt eine animierte Vorbeifahrt zu sehen. Ebenso wie einen Blick in die Schulungs- und Büroräume.

Neuenrade/Werdohl – Die Milli-Görüs-Gemeinden aus der Umgebung rufen für Anfang Januar 2020 zu zwei besonderen Spendentagen für den Neubau der Neuenrader Moschee am Schöntaler Weg auf.

Der Internet-Sender Hasenat TV verbreitet die Videobotschaften über Youtube und Facebook. Hasenat bedeutet soviel wie „gute Taten“. 

Die Neuenrader Gemeindemitglieder wollen bekanntlich umziehen und planen den Neubau einer großen Moschee am Schöntaler Weg. Der Neubau wird von der Gemeinde getragen, Planungen und Finanzierungen kommen von der „Europäischen Moscheebau- und Unterstützungsgemeinschaft“ in Vereinsform. Chef der Emug ist der in Köln lebende Geschäftsmann Ibrahim El-Zayat. Der Moscheebau- und Unterstützungsverein ist Bauherr und wird im Grundbuch eingetragen. Die Neuenrader Gemeinschaft pachtet das Objekt. Vorsitzender der Neuenrader Milli-Görüs-Gemeinschaft ist Hamit Yilmaz. Er hatte in einem Gespräch mit der Redaktion von solchen Unterstützungs- und Spendenaktionen berichtet. Yilmaz rechnet mit Kosten von 1,5 bis 2 Millionen Euro. 

Virtuelle Vorbeifahrt am Moscheegebäude

Im Unterstützer-Video ist eine virtuelle Vorbeifahrt am zukünftigen Moscheegebäude zu sehen, anschließend führt eine imaginäre Kamera durch die Räume. Der Gebetsraum ist nicht zu sehen, wohl aber Schulungsräume und Waschgelegenheiten. Die Außenansichten von beiden Seiten geben einen guten Eindruck von der Größe und den Relationen des Gebäudes. 

Recep Esmer ist Vorsitzender der Milli-Görüs-Gemeinde in Werdohl, er ruft per Videobotschaft auf Facebook zu einer Spendenaktion am 11. und 12. Januar für die muslimischen Geschwister in Neuenrade auf.

In einer Videobotschaft der Werdohler Milli-Görüs-Gemeinde ist Vorsitzender Recep Esmer zu sehen. Er sitzt vor einer Bücherwand und spricht in türkischer Sprache in die Kamera. Er begrüßt die Geschwister im Glauben und bittet um Beteiligung an einer Spendenaktion an zwei Tagen im Januar. Nach seiner kurzen Ansprache wird das animierte Gebäude gezeigt, dazu läuft urheberrechtsfreie Musik. In großen Buchstaben ständig eingeblendet sind der Name des Spendenempfängers Emug sowie die Bankdaten. Die Muslime sollen unter dem Stichwort „Projekt Neuenrade“ Geld einzahlen. Am 11. und 12. Januar plant Hasenat TV wohl eine Live-Übertragung des Spendeneingangs.

Verantwortliche wollen sich nicht äußern

Weder Recep Esmer von der Werdohler Gemeinde, Ibrahim El-Zayat von der Moschee- und Unterstützungsgemeinschaft, noch ein Verantwortlicher von Hasenat TV reagierten auf Anfragen der Redaktion. 

Auf dem Youtube-Kanal von Hasenat TV finden sich drei nahezu identische Videobotschaften mit Spendenaufrufen von Gemeinden aus dem Milli-Görüs-Regionalverband „Ruhr A“ mit Sitz in Dortmund, zu dem auch die Neuenrader und die Werdohler Gemeinde gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare