1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Sommerlicher Kinogenuss

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Besucher des Sommerkinos in Neuenrade
Sie sind Nachbarn und Freunde – und genießen gemeinsam das Sommerkino: Bea, Luise, Dort, Jörg, Reinhold und Marcus aus Neuenrade(v. l.). © Michael Koll

Die Neuenrader haben das Sommerkino in vollen Zügen genossen.

Neuenrade – Alice Sommer war in der vergangenen Woche zu Besuch bei ihren Großeltern. Die 17-Jährige aus dem Siegerland hat sich mit Gisela und Jens Sommer in der Region umgeschaut und zog am Samstagabend ein vorläufiges Fazit: „Das Beste an der Woche war Neuenrade als Ganzes.“ Sie strahlte über das gesamte Gesicht, reckte beide Daumen in die Höhe und lehnte sich dann in ihrem Liegestuhl zurück.

Nur zehn Stühle bleiben frei

Der Stuhl stand neben 110 weiteren vor einer Leinwand im Park an der Villa am Wall. 100 Stühle waren belegt. Und Augenblicke später sollte hier der Kinofilm „Bohemian Rhapsody“ – die Biografie über den Queen-Sänger Freddie Mercury gezeigt werden.

Die 17-Jährige verriet: „Ich habe keine Ahnung, was da auf mich zukommt – ich lasse mich einfach überraschen.“ Alice lächelte erneut und gestand: „Ich kenne Queen überhaupt nicht, habe noch nie etwas von denen gehört.“ Oma Gisela indes erklärte: „Das ist die Musik, die mein Mann und ich gemocht haben.“ Vielleicht konnten sie in den folgenden zwei Stunden die Enkelin damit anstecken.

Ausflug der Nachbarschaft

Umgeben waren sie an diesem Open-Air-Filmabend ohnehin von Freddie-Fans. Dazu gehörten auch die fünf Frauen und Männer einige Reihen weiter vorne. „Wir sind seit fast 30 Jahren Nachbarn und trotzdem immer noch miteinander befreundet“, sagte Dorit augenzwinkernd, die – wie alle anderen – nur mit den Vornamen genannt werden will. Die anderen, das waren Bea, Luise, Jörg, Marcus und Reinhold.

Dorit erläuterte: „Ich habe den Film schon einige Male gesehen, besitze auch die DVD. Aber den kann man nicht oft genug anschauen.“ Zu Fuß sind die fünf Freunde gekommen, so brauchten sie keinen Fahrer für diesen Sommerabend.

Lob für das Angebot

Luise erklärte: „Wir sind gekommen, weil das einfach eine schöne Veranstaltung hier ist. Und es ist ja auch etwas Besonderes, einmal draußen einen Film anzuschauen.“ Welcher das dann konkret sei, sei schon fast egal, befindet sie. „Wir mussten doch kommen, wenn solch ein Angebot in unserem Örtchen gemacht wird“, schloss sie ihre Lobeshymne.

Sandra Horny hört solche Aussagen sicher gerne. Die Geschäftsführerin des Neuenrader Stadtmarketings hat mit ihren Vorstandskollegen die Filmauswahl getroffen – und damit offenbar richtig gelegen.

Filmauswahl gefällt den Besuchern

Erstmals im Park an der Villa im Wall wurden damit die Liegestühle für das seit einigen Jahren in Neuenrade und umliegenden Städten stadtfindende Sommerkino aufgestellt.

Am zweiten Abend wurde noch der Film „The greatest Showman“ gezeigt. Die Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ fand schließlich am Sonntag ihren diesjährigen Abschluss beim zweiten Picknick im Park.

Auch interessant

Kommentare