Mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt

Schwerer Unfall auf der L 842: Plettenberger (19) hat bei Affeln Glück im Unglück

+

Affeln - Noch Glück im Unglück hatte am Dienstagmorgen gegen 5.55 Uhr ein Fahranfänger (19) aus Plettenberg bei einem schweren Alleinunfall auf der Oberhofstraße (L 842) zwischen Affeln und Küntrop.

Denn der Opel Corsa kam in Fahrtrichtung Küntrop kurz hinter der Abzweigung Warmkestraße in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, prallte mit voller Wucht jedoch mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. 

So entstand zwar hoher Sachschaden von bis zu 15 000 Euro an dem nur noch schrottreifen Fahrzeug, der 19-Jährige konnte sich aber selbstständig mit Hilfe eines Unfallzeugen aus dem Auto befreien und wurde mit nur leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. 

„Der junge Mann hat großes Glück gehabt, der Unfall sah zunächst wirklich heftig aus. Hätte noch jemand auf der Beifahrerseite gesessen, wäre das Ganze wohl deutlich schlimmer ausgegangen“, teilte die Polizei auf Anfrage unserer Zeitung mit. 

Wohl zu schnell unterwegs

Bei der Unfallursache geht die Polizei ersten Ermittlungen zufolge von überhöhter Geschwindigkeit auf rutschigem Untergrund aus. Ein hinter dem 19-Jährigen fahrender Zeuge hatte den Unfall beobachtet und unmittelbar nach dem Crash Hilfe verständigt. Neben Polizei und Rettungskräften war auch die Freiwillige Feuerwehr vor Ort, um das Fahrzeugwrack aus dem Feld zu bergen und auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. 

Während der Zeit der Unfallaufnahme und dem Abtransport des Fahrzeugs war die L 842 für gut zwei Stunden bis 8 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt, so dass es im Berufsverkehr am Dienstagmorgen zu einigen Beeinträchtigungen kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare