Vorjahressieger wieder nicht zu schlagen

Schumacher erneut der beste Neuenrader Golfer

+
Die Besten der „Neuenrade Open 2020“: Gerhard Schumacher (Fünfter von rechts) holte erneut den Gesamtsieg. Die Siegerehrung übernahm Bürgermeister Antonius Wiesemann (Dritter von links).

Neuenrade – Vorjahressieger Gerhard Schumacher hat auch die 23. Neuenrader Golfmeisterschaft gewonnen.

Teilgenommen an den „Neuenrade Open 2020“ hatten 31 Sportler – nach 29 Golfern im Vorjahr und 32 im Jahr 2018. 

Nach dem schweißtreibenden Turnier auf der Anlage am Haus Amecke, trafen sich die Golfer zur Siegerehrung im Restaurant Ikarus am Flugplatz in Küntrop. Dort übernahm Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) die Siegerehrung. Das Stadtoberhaupt lobte „die gute Organisation“ des Wettstreits, dessen Teilnehmer mit der weitesten Anreise aus Mainz gekommen war. „Tage wie heute lockern diese schreckliche Corona-Zeit ein bisschen auf“, hob Wiesemann hervor. 

Sonderpreise für Mimberg und Schmelzer

Den Sonderpreis „Nearest to the pin“ erhielt Bernd Mimberg. Die Wertung für „Nearest to the line“ entschied mit einem Abstand zur gespannten Leine von zwölf Zentimetern Heiner Schmelzer für sich. Beste in der neu geschaffenen Damenwertung wurde Annegret Schumacher. 

Gespielt wurde in den Klassen Netto A und Netto B. Das Nettoergebnis ist die Gesamtzahl der benötigten Schläge eines Spielers (Brutto) abzüglich seiner jeweiligen Vorgabe (Handicap). In der A-Klasse ist das Handicap niedriger, in der B-Klasse höher als 22. 

Wietzke und Swaker auf den Plätzen zwei und drei

In der Netto-A-Wertung siegte Markus Justus vor Heiner Schmelzer und Friedel Keggenhoff. Bester in der Netto-B-Wertung war Swen Wietzke. Auf den Rängen folgten Peter Swaker und Steven Scheumann. In der Gesamtbruttowertung lag bei diesem 18-Loch-Wettkampf am Ende Gerhard Schumacher vor Swen Wietzke und Peter Swaker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare