König Leo regiert mit Emma-Sophie

Leo Slowi und Emma Sophie-Schulte mit Oberst Ralf Magiera.

Neuenrade -   Die Gewehrsektion ist eigentlich die Nachwuchstruppe der Neuenrader Schützengesellschaft, doch mit den Kindern des Kindergartens Hummelnest hat die Nachwuchsabteilung nun Konkurrenz bekommen, dort hat man schon ein Königspaar.

Leo Slowi freute sich riesig, denn am Schmück-Donnerstag wurde er als König des Hummelnestes vom Schützenoberst Ralf Magiera proklamiert. Die Ergebnisse waren, wie beim großen Schützenfest, bis zur Proklamation geheim und Magiera verstand es die Kinder und sogar die Kindergärtnerinnen auf einen falschen Pfad zu locken. Leo rechnete schon gar nicht mehr damit, König zu werden, bis die Proklamation eine Wende nahm. So war Leo am Ende selbst überrascht, dass er sich mit fünf Würfen und einer glatten 60 auf der Dartscheibe das beste Ergebnis gesichert hat.

Die anfängliche Überraschung entwickelte sich mehr und mehr zur Freude. Auch wenn die Mütze (noch) ein bisschen zu groß ist, löste er seine Aufgabe mit Bravour.

Als Magiera ihn fragte, wer seine Königin sein sollte, zögerte er nicht und nannte Emma-Sophie Schulte. Sie wurde vom Offizier Domenic Troilo von ihrem Sitzplatz abgeholt und aufs Podest begleitet, so wie es sich auch im Zelt gehört. Ihr Onkel Sebastian Holy war begeisterter Gewehrsektionist, Opa Herbert und Oma Christel Holy sind 1989 das Königspaar der Hönnestadt geworden. Dass Emma-Sophie das Königinnendasein in den Genen trägt, wurde offensichtlich: Sie nahm die Glückwünsche gerne entgegen und trug ihr Krönchen mit Stolz. Noch kurz vor der Proklamation erzählte sie, dass sie am Wochenende im Zelt ein Kleid tragen möchte – jetzt freut sie sich noch mehr.

Tanita Menzel und Diana Dickel waren morgens noch federführend damit beschäftigt mit den Kindern den Blumenstrauß für die Königin zu besorgen, die Medaillen und die Königskette, sowie die Krone zu basteln. Doch nicht nur für die Kinder war es ein besonderer Tag. Oberst Ralf Magiera hielt im Hummelnest seine erste Proklamation. So konnte er vor kleinerem Publikum schon üben, wie es sich am Montag anfühlt, den großen König bekannt zu geben. Über 20 Kinder stellten zusammen den Hofstaat und trafen sich nach der Medaillenverleihung im Eingang. Von hier aus sorgten Hendrik Raphael und Nils Kohlhage vom Tambourcorps Küntrop und Dahle beim anschließenden Festzug um den Kindergarten für die nötige musikalische Untermalung und für ein Feeling wie auf dem Wall, heißt es abschließend in der Mitteilung der Schützen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare