Schützenfest Neuenrade: Leon Jerchel und Ani Baljan regieren die Kinder

+
Das neue Kinderschützenkönigspaar: Leon Jerchel nahm sich Ani Baljan zur Mitregentin.

NEUENrADE - Durch und durch sehr gut organisiert war das Kinderschützenfest. Mehrere Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahren hatten sich bereit erklärt, die Organisation in die Hand zu nehmen, berichtete Domenic Troilo – Geschäftsführer der Schützengesellschaft.

Mehrere Sponsoren unterstützten das Event. Und bei bestem Wetter warfen die Neuenrader Mädchen und Jungen um die Königskrone. Dazu war eine riesige Dartscheibe im Park aufgebaut. Die Kinder mit den meisten Punkten gewannen. Bei der Proklamation war die Aufregung groß, der vierjährige Leon Jerchel und die siebenjährige Ani Baljan sind nun für ein Jahr das Neuenrader Kinderkönigspaar.

Die beiden Neuenrader Kinder freuten sich und wurden von Bürgermeister Antonius Wiesemann geehrt. Anschließend ging es mit allen Mädchen und Jungen im Umzug zwei Runden durch den Stadtpark. Neben dem Königswerfen gab es allerlei zu erleben. Hüpf- und Kletterburgen waren aufgebaut, das feuerrote Spielmobil sowie auch die rollende Waldschule boten viel zu erkunden und auch das Kinderschminken wurde gerne angenommen.

Schützenfest Neuenrade: Kinderschützenfest

Die Kleinsten erklommen den Turm in drei Metern Höhe und die Großen lieferten sich Duelle beim Paddelkämpfen. Nach dem Kinderschützenfest hieß es für die Schützengesellschaft „Antreten“. Die Oberstadt traf sich am Kaisergarten und dort wurden die Vergehen einiger Offiziere bestraft. So musste Freddy Sip – wegen Fußfaulheit – mit dem Bobbycar entlang der Offiziere fahren. Und auch Tim Weber – König der Gewehrsektion – durfte eine Ehrenrunde auf dem Kinderauto drehen, weil er sich seinen Pokal nicht abgeholt hatte.

Einige Damen, die den Oberst herausgefordert hatten, mussten antreten und mit einem Tischtennisball im Mund ein Ständchen singen. Danach ging es zur Villa am Wall, wo Unterstadt und Oberstadt sich trafen, um das Königspaar abzuholen. Dieses präsentierte sich mit den vier Kindern auf dem Balkon. Bedauerlicherweise setzte beim Festumzug der Regen ein und Königspaar und Hofstaat bewaffneten sich mit Regenschirmen. Trotz des kurzen Schauers, ließ man sich die Laune nicht verderben. Die langen Kleider waren alle farbenfroh.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare