Schüler testen ihren Wunschberuf bei Echterhage

+
Drei Schüler interessieren sich für die Umbausatz-Montage. Vom Echterhage-Azubi (links) lernen sie die wichtigsten Handgriffe.

Küntrop - Zahlreiche Jugendliche aus Neuenrade, Werdohl, Hemer, Iserlohn und Co. informierten sich am Donnerstag über ihre Traumberufe. Die Echterhage Holding hatte die Schüler zu einem Schnuppertag in den Betrieb eingeladen.

Als Informatik-Kaufmann einen PC auseinander bauen oder als Buchhalter eine Rechnung schreiben – über die verschiedenen Ausbildungsberufe der Echterhage Holding informierten sich am Donnerstag 22 Schüler im Rahmen der Aktion „Berufe-Aktiv“.

Für mehrere Stunden konnten die Jugendlichen in ihren Wunschberuf hineinschnuppern. Vom Zerspanungsmechaniker über Immobilienkauffrau bis hin zum Umbausatz-Monteur – jeder konnte nach seinem Interesse den Traumjob näher kennen lernen. Alles Wichtige erfuhren sie direkt von den Echterhage-Azubis.

Auf verschiedenen Messen, unter anderem der BOM, hatten die Veranstalter die Jugendlichen angesprochen und zu dem Schnuppertag eingeladen. Wer anschließend auf einen Praktikums- oder sogar Ausbildungsplatz hofft, sollte vor allem Interesse an dem Beruf zeigen, verriet Prokuristin Alicja Daube, die sich um die Schüler kümmerte. Auch auf Eigeninitiative, Motivation und Teamfähigkeit achte sie bei künftigen Azubis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.