„Ihr habt es selbst in der Hand“

Diese jungen Frauen und Männer haben den Abschluss in der Tasche und halten ihre Zukunft in den eigenen Händen. - Foto: von der Beck

Neuenrade - Es ist eine gute Truppe: 21 Schüler verlassen die Gertrudenhauptschule und bis auf wenige Ausnahmen wissen alle, was auf sie demnächst zukommen wird: Elf Schüler haben einen Lehrvertrag unterschrieben und werden demnächst im Neuenrader/Balver Raum ausgebildet. Die übrigen werden zu weiterführenden Schulen gehen. Etliche haben auch die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Dabei mussten die Schüler teilweise nur ein oder zwei Bewerbungen schreiben, um eine Lehrstelle zu erhalten. Und noch am vergangenen Freitag unterschrieb ein Schüler einen Vertrag. Eine sehr wichtige Rolle haben bei der Vermittlung der Lehrstellen die Praktika gespielt. Das bestätigten einige Schüler. So hätten sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Einige wurden gar ermuntert, die Verträge zu unterschreiben. Sie arbeiten nun bei den Firmen Levermann, Klinke, Schürmann & Hilleke, Elisental, im Kaisergarten bei Besser, Klaes, Listringhaus und Büsche. Wie Arno Bommersbach, einer der Lehrer der Hauptschule, sagte, hätten nur junge Männer eine Lehrstelle ergattert. Die Mädchen hätten es eben nicht ganz so einfach.

Die Zeugnisse wurden gestern im lockeren Rahmen persönlich übergeben. Etliche Eltern und natürlich alle Schülerinnen und Schüler waren in der Aula zusammengekommen, um bei Sekt oder Orangensaft den Abschluss zu feiern. Bürgermeister Antonius Wiesemann war zudem erschienen, hatte damit sozusagen seinen ersten offiziellen Auftritt. Seine Rede war kurz und knackig. Er, der selbst 1972 dort seinen Schulabschluss gemacht hatte, stand dort als Bürgermeister. „Ihr habt es selbst in der Hand, macht etwas draus“, gab Wiesemann den jungen Leuten mit auf den Weg..

Auch Hans-Jürgen Stracke, der kommissarische Schulleiter der Hauptschule, die nun langsam ‘ausläuft’, gab den jungen Leuten natürlich ein paar Worte mit auf den Weg. Er verwies auf den Text des Hits „Auf Uns“, der auch bei der aktuellen Fernseh-Fußballberichterstattung als Anheizer gespielt wird. Andreas Bourani singt: „Ein Hoch auf das, was vor uns liegt, dass es das Beste für uns gibt...“! - Von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare