Schüler geben bei Projektwoche Vollgas

+
Das Redaktionsteam der Schülerzeitung HQS-News

Neuenrade- Vier Tage lang wurde in dieser Woche in der Hönnequell- Schule Neuenrade fleißig an ganz verschiedenen Projekten teilgenommen. In der Projektwoche gab es 15 verschiedene Arbeitsgruppen, die von Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen belegt wurden.

Dies war das erste Mal in der Geschichte der HQS, dass so eine Woche an der Schule veranstaltet wurde. Selbständig haben die Schüler in dieser Woche an ihren Projekten gearbeitet, wurden dabei aber von den Lehrern beaufsichtigt und unterstützt.

Die befragten Lehrer fanden: „Es war eine gute Idee die Projektwoche zu starten“. Die Schulleitung um Astrid Wagner-Tillmann und Holger Bieda würden dieses dank der guten Atmosphäre genau wie die befragten Lehrer gerne wiederholen. Auch der Schulsozialarbeiter Thorben Schürmann meinte, dass diese Woche auf jeden Fall erneut stattfinden solle. 

Es gab Projekte wie Der Alchimist, wo verschiedene Experimente wie die Elefantenzahnpasta, bei der gelber Schaum aufstieg, durchgeführt wurden. Gänsehaut bekamen die Schüler und Zuhörer in der Schulband, wo Schüler und Lehrer gemeinsam Lieder wie zum Beispiel Spirits eindrucksvoll performt haben. Es fanden aber auch Sportkurse wie zum Beispiel Selbstverteidigung statt. Dort lernten die Schüler, wie man sich bei Angriffssituationen am besten wehren kann.

Die Mehrheit der Schülerinnen, Schüler und Lehrer finden diese Form der letzten Schulwoche richtig gut. Für die Projektgruppe HQS- News war es besonders spannend, die Möglichkeit zu haben, andere Projekte zu besuchen, Beteiligte zu interviewen und Berichte über die Kurse zu schreiben. - Von Tia Klüppelberg (Klasse 8.3) und von Jennifer Schmidt (Klasse 7.2)

Der Text entstand unter Mitwirkung von anderen Schülern des Projektkurses Schülerzeitung, die Anregungen und Recherchen beigesteuert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.