Mit Schreckschusswaffe am Baggersee Passanten erschreckt

+
Die Polizei stellte die Männer im Rahmen einer Sofortfahndung

Neuenrade - Einer hatte offenbar eine schwarze Schusswaffe im Hosenbund und die beiden Begleiter machten auch keinen guten Eindruck, als sie den Passanten an der Winterlit  im Bereich des "Baggersees" am Steinbruch begegneten.

Denen war die Sache jedenfalls nicht geheuer und als sie zügig wegliefen, fielen zwei Schüsse. Die Passanten informierten die Polizei. Die leitete eine Sofortfahndung ein. Die Polizeibeamten trafen dabei einen 27-jährigen Altenaer sowie einen 28-jährigen Iserlohner an.

Die Beamten fanden eine Schreckschusswaffe sowie mehrere Messer vor und stellten diese sicher. Konfrontiert mit dem Vorwurf geschossen zu haben, gaben die Täter an, "lediglich Böller angezündet zu haben", schreibt die Polizei in der Pressemitteilung.

Die Beamten sprachen Platzverweise aus, denen die Männer nachkamen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare