Einbrecher am Werk

Symbolfoto.

NEUENRADE ▪ Uhren und Goldschmuck im Wert von mehreren tausend Euro entwendeten unbekannte Täter am Mittwoch zwischen 3.20 und 3.30 Uhr bei einem Einbruch in ein Schmuckgeschäft an der Ersten Straße. Laut Polizeiangaben warfen die Täter die Schaufensterscheibe mit einem Stein ein und bedienten sich an der Auslage.

Ebenfalls eingebrochen wurde am Mittwoch zwischen 3 und 3.10 Uhr in ein Getränkelager in der Osemundstraße. Die bislang unbekannten Täter warfen im ersten Obergeschoss der Tankstelle die Kunststoffwandverkleidung (Wellplastik) mit einem Betonstein ein. Durch das entstandene Loch gelangten sie auf den Dachboden und von dort in das Getränkelager. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei verließen sie den Tatort ohne Beute. Der Sachschaden beträgt etwa 300 Euro.

Zwei versuchte Einbrüche melden die Beamten für den frühen Dienstagmorgen. Gegen 3 Uhr bemerkte ein Nachbar in der Lohstraße zwei Gestalten, die sich an der Bäckerei zu schaffen machten. Bei der Öffnung des Geschäftes wurde nach Polizeiangaben festgestellt, dass die Täter wohl ein Fenster aufhebeln wollten. Auch versuchten sie sich Zutritt durch die Eingangstür zu verschaffen. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten auf 300 Euro geschätzt.

Zwischen 2.22 Uhr und 8 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich in ein IT-Geschäft an der Bahnhofstraße einzudringen. Der Sachschaden beträgt 400 Euro.

Die Polizei Werdohl, Tel. 02392/ 9 39 90, bittet um Hinweise.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare