1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Schlagerstar Beatrice Egli gibt Konzert im MK

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Koll

Kommentare

Beatrice Egli trat jetzt in einer MK-Stadt auf.
Beatrice Egli trat jetzt in einer MK-Stadt auf. © Michael Koll

Beatrice Egli ist am Samstagabend im MK aufgetreten und hat ihr Publikum begeistert.

Neuenrade - Erstklassige Unterhaltung bekamen die 350 Besucher der Familienfeier von der Präzisionsdreherei Julius Klinke am Samstagabend im festlich geschmückten Kaisergarten geboten. „Leben, Lieben, Lachen“ heißt nicht nur ein Songtitel von Beatrice Egli, dem Stargast des Abends - genau das stand auch auf dem Programm.

Los ging es mit Letzterem. Matze Knoop, der für das Vorprogramm verantwortlich war, sorgte für strapazierte Zwerchfelle. Er stürmte auf die Bühne und versicherte den Sauerländern sogleich: „Ich komme ja aus Lippstadt. Das ist wie Neuenrade - nur komplett ohne Menschen.“

Mit den Menschen aus Neuenrade beschäftigte sich der Stimmenimitator, Sänger und Komiker im Laufe seiner Show dann auch ausgiebig. Er mischte sich unters Publikum und fragte eine Ehefrau: „Wie lange seid Ihr denn schon verheiratet.“ Als diese „10 Jahre“ antwortete, schaute Knoop den Gatten an und stichelte: „Kommt Dir wohl länger vor, was?“

Knoop ging einen Tisch weiter und erkundigte sich bei einer Klinke-Mitarbeiterin: „Na, wo kommst Du denn gebürtig her?“ Und er verriet auch gleich seine Vermutung: „Aus Garbeck?“ Doch die Maschinen-Bedienerin des heimischen Unternehmens kam nicht aus Balve, sondern „aus Sri Lanka“.

Nicht über das frühere Ceylon sang dann die Schweizerin Egli. Einer ihrer Songs, mit welcher sie die Klinke-Familie begeisterte hieß „Terra Australia“. Zumeist stand im Zentrum ihrer Liedtexte aber die Liebe, sei es zum Partner oder zur Heimat - wie im Lied „Zuhaus“.

Allerdings erlaubte Egli sich und ihrem Publikum auf diese Art nur wenige ruhige Momente zum Luftholen. Zumeist setzte sie auf Partystimmung, wie beispielsweise mit dem Stück „Wir leben laut“.

Und sie animierte ihre Zuschauer auch zum Tanzen. Ihren Titel „Dann tanz‘ ich halt allein“ nahm sie ganz und gar nicht wörtlich. Die sympathische Sängerin ging vielmehr durch die Tischreihen und holte die Menschen eigenhändig nach vorne vor die Bühne, wo sie tanzen sollten - was sie auch bereitwillig taten.

Bereits eine Woche zuvor feierte die Firma Julius Klinke GmbH und Co. KG ihr 175-jährige Bestehen mit geladenen Gästen. Und die konnten sich über Stargeiger David Garrett freuen.

Auch interessant

Kommentare