Schießen und Schunkeln beim Schützenfest

Am Samstag findet um 14.30 Uhr ein großer Festzug mit dem amtierenden Königspaar Werner und Petra Gierse statt.

AFFELN ▪ Schießen und Schunkeln beim Schützenfest: Am Wochenende ist es wieder soweit – die Schützenbruderschaft St. Petrus und Paulus Affeln feiert ihr Schützenfest rund um die Halle. Morgen geht es um 18.30 Uhr mit dem Antreten am Vereinslokal Willeke-Wortmann los.

Darauf folgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal sowie das Vogel- aufsetzen. Ab 20.30 Uhr findet der Große Zapfenstreich mit anschließendem Tanz in der Schützenhalle statt.

Der Samstag beginnt für die Schützenfreunde um 9.45 Uhr mit einem Antreten am Vereinslokal Willeke-Wortmann. Anschließend steht um 10 Uhr ein Kirchgang in die Lambertus-Kirche Affeln auf dem Programm. Danach folgt ab 11 Uhr ein Frühschoppen. Der große Festzug mit dem amtierenden Köningspaar Werner und Petra Gierse mit anschließend Kuchenbuffet in der Schützenhalle ist für 14.30 Uhr geplant. Ab 17 Uhr soll der Königs- und Kindertanz folgen. Der Samstag wird mit einem Schützenball ab 20 Uhr in der Festhalle abgerundet. Sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend wird ab 19 Uhr Eintritt erhoben.

Bereits um 8.30 Uhr startet der dritte und letzte Tag des Schützenfestes mit einem Antreten am Vereinslokal. Der Sonntag geht um 9.30 Uhr mit dem Vogelschießen weiter. Die Proklamation des neuen Königspaares steht für 11 Uhr an. Ein Festzug findet um 16 Uhr und der Schützenball um 20 Uhr statt.

Musikalisch wird das Schützenfest an allen drei Tagen vom Musikverein Langenei gestaltet. Unterstützung erhalten die Musiker dabei vom Spielmannszug Schönholthausen, vom Musikcorps Elspe und dem Jugendorchester Stockum.

„Wir haben ein buntes und vielseitiges Programm auf die Beine gestellt“, sagte der Zweite Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Dirk Schlotmann.

Neben dem Festprogramm findet an allen drei Tagen rund um die Schützenhalle, auf dem neugestaltetem Schützenplatz eine kleine Kirmes mit unterschiedlichen Fahrgeschäften statt.

In der Hoffnung, dass es am Wochenende beim letzten Fußballspiel der Nationalmannschaft zum Abschluss der Weltmeisterschaft ein „Schützenfest“ gibt, arbeiten die Schützenbrüder derzeit an einer Lösung, wie sie ihr Festprogramm mit dem Länderspiel kombinieren können. Dazu überlegen sie eine Großleinwand in der Schützenhalle aufzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare