Satzung in Windeseile geändert

Die an den Status „eingetragener Verein“ angepasste Satzung wurde nun vom SGV Neuenrade besiegelt. - Foto: Jentzsch

NEUENRADE -  Einer reinen Formsache glich die außerordentliche Mitgliederversammlung der SGV-Abteilung Neuenrade. Relativ unbedeutende Formfehler waren dem Amtsgericht aufgefallen, machten das „Nachsitzen“ am Freitagabend für die Abteilung notwendig.

Dem Namenszusatz „e.V.“ (eingetragener Verein) hatten die Mitglieder schon im Rahmen der ordentlichen Generalversammlung zugestimmt. Diesem stimmte das zuständige Amt jedoch ohne eine entsprechende Anpassung der Satzung nicht ohne Weiteres zu.

Also lud der Abteilungsvorsitzende Gerold Bunse die SGV-Mitglieder kurzerhand erneut ein und ließ die fünf notwendigen Tagesordnungspunkte in Windeseile absegnen.

Die Versammlung stimmte also der Satzungsänderung zu, bestätigte nochmals den Vorsitzenden Bunse und seine Stellvertreterin Veronika Paul in ihren Ämtern und müsste damit allen Anforderungen des Amtsgerichtes genügen.

Hintergrund: Als eigenständiger eingetragener Verein muss die Neuenrader SGV-Abteilung nicht für den Hauptverein haften – eine reine Vorsichtsmaßnahme der Hönnestädter. Änderungen am Angebot des SGV Neuenrade zieht die Eintragung im Vereinsregister nicht nach sich. Man sichert sich durch diesen Schritt lediglich gegen unverschuldete Forderungen ab.

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare