Sasse verteilt Komplimente an die Forums-Abteilungen

+
Klaus Peter Sasse freut sich auf das kulturelle Programm 2013.

NEUENRADE - Das Kulturnetzwerk forumneuenrade blickte während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Fülle an Ideen, Projekten und Veranstaltungen, die in den Köpfen der Abteilungen stecken, heizen die Vorfreude auf das Kulturjahr 2013 und die weitere Zukunft schon an.

Zu Beginn der Sitzung informierte der Forumsvorsitzende Klaus Peter Sasse die anwesenden Mitglieder und Abteilungsleiter über einen Wechsel im Ressort Bildende Kunst. Annete Kögel, die verstärkt Zeit in ihr Projekt an ihrem Wohnort Werdohl investieren möchte, gab die Leitung der Abteilung ab. Mit Maria-Ilona Mathes habe man aber eine ebenso kompetente wie engagierte Kandidatin begeistern können. Einstimmig votierte die Versammlung für die Kunsthistorikerin und -pädagogin aus Iserlohn. Sie stehe schon bei der nächsten Ausstellung zur Verfügung, erklärte Sasse, denn die neue Abteilungsleiterin ließ sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen.

Zudem stellte das Stadtoberhaupt ein Projekt vor, dass vom Energieversorger Mark E finanziert werde. Die österreichische Glaskünstlerin Brigitta Weidlinger-Kaiser werde ein Projekt in der Passage zwischen der Ersten Straße und der Straße Am Wall durchführen. In Kooperation mit den Neuenrader Schulen soll der Durchgang neu gestaltet werden. „Ich muss euch allen ein Kompliment aussprechen. Was die Abteilungen Jahr für Jahr auf die Beine stellen ist beeindruckend“, lobte Sasse die Ressortleiter kollektiv für ihr Engagement.

Mit Blick auf die Kiku sagte Sasse, dass die Entscheidung, Irmhild Hartstein und ihr Team mit der Verpflichtung eines „Bufdis“ personell zu stärken, der richtige Schritt gewesen sei. Im Sommer, wenn der Vertrag auslaufen wird, biete sich die Möglichkeit, die Kunstdozentin Katja Losch an die Kiku zu binden. Als Künstlerin in Teilzeit werde sich Losch einbringen können. „Die pädagogische Arbeit in der Kiku ist wichtig und hervorragend gemacht“, sagte Sasse.

Im weiteren Verlauf der Sitzung stellten die Ressortleiter dann ihre Programme vor und versprachen einige Highlights für 2013.

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare