Rumo-Tripot-Festival in der Kulturscheune in Neuenrade

+
Die Musiker der Band Wolfman Blues Orchestra sind eine der Gruppen, die beim Festival für Stimmung sorgen sollen.

Neuenrade - Jede Menge Rock und Gemütlichkeit verspricht auch in diesem Jahr wieder das Rumo-Tripot-Festival in Neuenrade-Küntrop. Der Verein Kulturfluter als Veranstalter lädt alle Musikfreunde für den 1. September zu seinem Familienfestival auf den Kulturhof Schulte am Breitenbruch ein.

„Dann kann in der Kulturscheune wieder so richtig abgerockt werden“, heißt es in der Ankündigung. Den Auftakt machen Ben und Goldie, die die Bühne im Anschluss für das Wolfman Blues Orchechstra frei geben. Danach möchte die Band 4spurig aus Hemer mit ihren deutschen Rocksongs die Scheune zum Vibrieren bringen. „Rockpoppig geht es weiter mit den sieben Musikern der Vanilla Boat Crew, ehe die Band Pearlinger einen Soundcocktail aus Punkrock mit einem Schuss Hardcore auftischt. Für den krönenden Abschluss um Mitternacht sind die beiden Jungs von Noah Appelhans verantwortlich“, kündigen die Veranstalter an. 

Jam-Session auf dem Außengelände 

Gemütlich soll es wieder auf dem teilweise überdachten Außengelände des Hofes zugehen: Eine Jam-Session lädt hier zum Pausieren und Verweilen ein. Zur Verpflegung der Festivalbesucher bieten die Kulturfluter-Mitglieder Speisen und Getränke an. 

Damit auch die jungen Musikfans auf ihre Kosten kommen, wird es in diesem Jahr einige kindgerechte Aktivitäten auf dem Festival geben. Welche genau, wollten die Veranstalter nicht verraten. 

Die Kulturfluter öffnen am Samstag um 15 Uhr die Scheunentore und freuen sich auf die Besucher. Tickets sind direkt vor Ort zum Stückpreis von 10 Euro erhältlich. Das Familienticket kostet ebenfalls 10 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei, teilen die Veranstalter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare