Riskante Fahrmanöver an Kreiselbaustelle

NEUENRADE ▪ Weil sich nach Umstellung der Verkehrsführung (Änderung der Vorfahrtsregelung) im Bereich der Kreisel-Baustelle immer wieder riskante Situationen ergeben hatten, muss der Landesbetrieb in Abstimmung mit den Verkehrsbehörden die Küntroper Straße jetzt auch zwischen Oststraße und Hüttenweg vollständig für den Verkehr sperren.

Da die neue Vorfahrtsregelung auf der B 229 von vielen aus Richtung Balve kommenden Autofahrern offensichtlich nicht erkannt wurde, fuhren diese gewohnheitsmäßig geradeaus über den Einmündungsbereich in die Küntroper Straße. Da es dadurch im Kreuzungsbereich zu höchst gefährlichen Begegnungen mit Fahrzeugen aus dem im Augenblick vorfahrtsberechtigten Hüttenweg kam, wurde noch am Montagabend die Verkehrsführung geändert und die Küntroper Straße in diesem Bereich gesperrt. Aus Sicherheitsgründen wurde auch kein Anliegerverkehr zugelassen.Für die Anwohner des Wohngebietes „Welmecke“ bedeutet das, dass sie den Bereich „Welmecke“ zur Zeit nur vom Schöntaler Weg aus über die Oststraße erreichen können. Weiterhin ist zu beachten, dass auch an der Kreuzungen Schöntaler Weg/ Balver Straße/Hüttenweg die Vorfahrtsregelung zugunsten des auf der B 229 fließenden Verkehres geändert wurde. Hier werden besonders die ortskundigen Verkehrsteilnehmer ebenfalls um besondere Aufmerksamkeit gebeten.Die zweite Bauphase wird voraussichtlich Mitte Mai abgeschlossen sein. Die Regionalniederlassung Südwestfalen bittet alle Betroffenen um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare