Tier scheut und steigt

Rettungshubschrauber landet: 16-Jährige bei Reitunfall schwerst verletzt

Ein Rettungshubschrauber landete in Neuenrade, um eine schwer verletzte 16-Jährige nach einem Reitunfall auszufliegen.
+
Ein Rettungshubschrauber landete in Neuenrade, um eine schwer verletzte 16-Jährige nach einem Reitunfall auszufliegen.

Zu einem schweren Reitunfall kam es am Donnerstagmittag im Bereich Tannenweg im Norden der Innenstadt.

Nach Auskunft der Polizei war eine 16-Jährige Werdohlerin mit einem Pferd dort unterwegs, als das Tier nach Angaben von Zeugen aus noch unbekanntem Grund scheute und stieg. Die Reiterin stürzte, allerdings auch das Pferd und fiel auf die junge Frau.

Dabei wurde sie „schwerst verletzt, wohl aber nicht lebensgefährlich“, wie es die Polizei formulierte. Der herbeigerufene Rettungsdienst veranlasste allerdings einen Transport per Hubschrauber in eine Dortmunder Klinik. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei liegt wohl kein Fremdverschulden vor.

Feuerwehr sichert die Landung ab

Die Neuenrader Feuerwehr war zunächst im Rahmen des First Responder-Einsatzes vor Ort, später stießen weitere Kollegen des Löschzugs Innenstadt hinzu, um mit Einsatzleitwagen und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug die Landung des Rettungshubschraubers auf einer Wiese am Tannenweg abzusichern. Auch die Polizei rückte zur Unterstützung an. Insgesamt dauerte der Einsatz etwa 45 Minuten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare