Start am 1. Mai mit einem italienischen Barbecue

Restaurant "Ikarus" eröffnet wieder im Mai - Pächter und Koch bestens bekannt

+
Das Restaurant Ikarus soll mit neuem Pächter im Mai wieder eröffnet werden.

Neuenrade - Gute Nachrichten für alle Fans de "Ikarus": Das Restaurant am Flugplatz in Küntrop soll schon im Mai wieder eröffnen. Mit dabei: Ein den Neuenradern bestens bekannter Koch. Und auch der Pächter dürfte wohl fast jedem in der Hönnestadt bekannt sein.

Auch der Name Ikarus soll erhalten bleiben. Neuer Pächter wird die Echterhage Holding, die bereits erfolgreich das Café Karl in der Innenstadt betreibt. 

Ende Oktober des vergangenen Jahres hatte die damalige Pächterin Katja Becker das beliebte Restaurant Ikarus geschlossen. Der Luftsportverein Sauerland war als Inhaber schon damals seit mehreren Monaten auf der Suche nach einem nachfolgenden Pächter. 

Als aktives Vereinsmitglied wurde schließlich auch Jürgen Echterhage dazu angesprochen, wie dieser selbst erzählt. Es folgten mehrere Gespräche und die Familie Echterhage war überzeugt, noch ein zweites Restaurant zu übernehmen. 

Luca Pinato wechselt aus dem Belvedere

Luca Pinato, bisher Inhaber des Ristorante Belvedere, wird sich als Koch um den guten Geschmack kümmern. „Die italienische Küche soll bleiben“, sagt der erfahrene Koch und auch Jürgen Echterhage bestätigt: Die Speisekarte des Ristorante Belvedere wird im Ikarus fortgeführt und um die beliebten Tapas erweitert. 

Das Ristorante Belvedere am Kohlberg wird bislang von Luca Pinato betrieben. Allerdings nur noch bis Ende März. Dann nämlich wechselt er als Koch in das Ikarus und schließt das Restaurant am Kohlberg.

Luca Pinato war seit 15 Jahren im Ristorante Belvedere am Kohlberg tätig. „Acht davon als Angestellter. Jetzt ist es Zeit für eine Veränderung“, sagt er. Auch Jürgen Echterhage kennt das Risiko, eine Gastronomie zu leiten. Besonders schwierig sei es ausreichend und geeignetes Personal zu finden. Im Ikarus wird die Echterhage Holding als neuer Pächter diesen und auch den kaufmännischen Part übernehmen – eine große Erleichterung für Pinato, wie Jürgen Echterhage sagt. Er könne sich so voll auf die Arbeit als Koch konzentrieren. 

Ristorante Belvedere schließt am 31. März 

Pinato war am Kohlberg Pächter und Inhaber des Restaurants. Der Mietvertrag laufe noch einige Monate, nach einem Nachfolger werde gesucht. Aber auch Pinato weiß, dass diese Suche keine leichte ist. Zunächst spricht er aber dennoch von einer „Geschäftsübergabe“. 

Auf diese weist er übrigens auch seine Kunden hin: Gutscheine für das Ristorante Belvedere müssen bis spätestens 31. März eingelöst werden, dann schließt das Restaurant. Etwa ein Monat ist für den Umzug und die letzten Vorbereitungen geplant, am 1. Mai soll das Ikarus dann neu eröffnet werden. Pinato und Echterhage zeigen sich zuversichtlich: „Das kriegen wir auf jeden Fall hin.“ 

Umfangreiche Renovierungsarbeiten

Aktuell nimmt der Verein umfangreiche Renovierungsarbeiten vor. Wie Jürgen Echterhage verrät, wird dieser dabei auch von der Brauerei Veltins unterstützt. Auch eine neue Restaurant-Homepage sei in Arbeit. 

Die Eröffnung soll am 1. Mai mit einem „italienischen“ Barbecue gefeiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare