Repair-Café im Neuenrader Weltladen

+
Elektrogeräte nicht gleich wegschmeißen. Vielleicht ist ja ein kostenfreie Reparatur im Repair-Café möglich.

Neuenrade - Einen Reparaturtreff, ein so genanntes Repair-Café, gibt es jetzt auch in Neuenrade. Darauf weist Sylvia Rohe hin. Sie gehört zum Arbeitskreis Dritte Welt. Im Weltladen an der Ersten Straße 12 wird erstmalig am 2. Juni, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, dieses Angebot offeriert – gegen die Wegwerfkultur.

Das Konzept sei einfach: „Kunden bringen eigentlich noch gut erhaltene, lieb gewonnene Dinge, die nicht mehr funktionieren. Ehrenamtliche Helfer mit handwerklichem Geschick helfen den Kunden bei der Reparatur ihrer kaputten Sachen, die sonst auf dem Müll landen würden, weil eine Reparatur im Fachgeschäft sich nicht mehr lohnt“, sagt Rohe. Dazu gehörten beispielsweise Haushaltsgeräte, Toaster, Bügeleisen, Staubsauger, aber auch Kinderspielzeug, Unterhaltungsgeräte, Schallplattenspieler, Kassettenrecorder, DVD- oder CD-Player.

 „Die Hobbyhandwerker schauen, es gibt natürlich auch hoffnungslose Fälle. Sie finden die Ursache, schrauben und löten, und die Kunden nehmen ihr Gerät am selben Tag wieder mit oder holen es später wieder ab. Die Reparatur selbst ist kostenlos. Ersatzteile müssen entweder selbst besorgt oder bezahlt werden. Die Nutzer unterschreiben ein Formular und erklären sich mit den Reparatur-Bedingungen einverstanden.“

Die Idee des Reparatur-Cafés stammt übrigens aus Amsterdam. In Deutschland gibt es inzwischen mehr als 200 Cafés dieser Art. Nun ist eines dieser Reparaturtreffs auch in Neuenrade zu finden. Beim Arbeitskreis Dritte Welt freue man sich, wenn das Angebot von den Bürgern gut angenommen würde. Denn Wegwerfen und Entsorgen müssten oft nicht sein. Der Reparaturtreff wird ab Juni immer am ersten Dienstag des Monats während der Ladenöffnungszeiten angeboten. Die Termine werden auf der Internetseite des Arbeitskreises unter www.weltladen-neuenrade.deveröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.