Raubüberfall in der Altstadt

NEUENRADE ▪ Am Sonntag befand sich ein 33-jähriger Balver anlässlich eines Klassentreffens in der Neuenrader Altstadt. Gegen 3.40 Uhr begab er sich in die Erste Straße, um ein Taxi zu bestellen. Plötzlich bekam er von hinten einen Schlag gegen den Körper und eine männliche Person verlangte die Herausgabe von Bargeld.

Der Balver flüchtete in die Zweite Straße und versteckte sich hinter einem abgestellten PKW. Der Täter entdeckte den Geschädigten und trat sofort mehrmals auf ihn ein.

Der 33-jährige wurde an den Beinen und an der linken Körperseite getroffen. Der Täter forderte wieder: „Gib dein Geld, gib Geld!“ Zwischenzeitlich gelang es dem Geschädigten über sein Handy einen Bekannten anzurufen und um Hilfe zu bitten. Bevor der Bekannte zu Hilfe kommen konnte, warf der Täter noch einen Blumenkübel auf sein Opfer. Danach flüchtete er ohne Beute in Richtung „Zollhaus“.

Nach der Tat begab sich der Balver selbst in ärztliche Behandlung. Er erlitt Prellungen an den Armen, der Hüfte, der Brust und den Beinen.

Bei dem flüchtigen Täter handelte es offensichtlich um eine jüngere Person, die aus Südosteuropa stammte. Das Opfer konnte zur Personenbeschreibung keine weiteren Angaben machen.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Plettenberg oder Werdohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare