Radmuttern an fünf Fahrzeugen gelöst

+
Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Staßenverkehr.

Neuenrade - In Neuenrade wurden bei mehreren Autos die Radmuttern gelöst – da hätte viel passieren können.

Wie die Polizei meldet, wurden in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen auf den Abstellplätzen - rund um die Firma AST Ossenberg an der Welmecke - an insgesamt fünf Fahrzeugen die Radmuttern gelöst.

Die Polizei untersucht den Vorfall und ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Plettenberg unter 02391/91997215 oder 02391/91990 zu melden.

Bemerkt hatten die Verantwortlichen des Unternehmens das zunächst bei einem Lastwagen – dann wurden weitere Fahrzeuge untersucht, die gelösten Radmuttern an den Firmenfahrzeugen und an einem Privatwagen wurden entdeckt, heißt es auf Nachfrage von der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare