Quijote auf den Brettern des Jugendzentrums

+
Bunt kostümiert werden die Kinder der Ferienspaß-Woche heute das Theaterstück Don Quijote vorspielen. Einstudiert haben sie dazu auch einige Lieder. ▪

NEUENRADE ▪ 400 Jahre alt sind die Geschichten über den spanischen Ritter Don Quijote und seinen Knappen Sancho Pansa – und trotzdem hochaktuell.

Ist Don Quijote ein Held, eine tragische Figur oder nur eine lächerliche Gestalt, wenn er in seinem Kampf um Gerechtigkeit sogar gegen Windmühlen fechtet?

Dieses Thema steht im Mittelpunkt der Ferienspaß-Woche im Jugendzentrum. 65 Kinder haben eine Woche lang für das Theaterstück, das zum Ferienspaßabschluss heute für die Eltern und Gäste aufgeführt wird, geprobt.

Jugendzentrumsleiterin Gabi Bildstein-Ulianowsky hat auch in diesem Jahr das Theaterstück in freier Bearbeitung des klassischen Textes kindgerecht umgeschrieben und aktualisiert. Ein Grund für ihre Wahl des Themas: „Helden haben zurzeit Konjunktur. Die deutschen Fußballer kamen als WM-Helden aus Südafrika zurück und im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres Ruhr 2010 suchen viele Städte ihre ‚local heroes'. Und gerade Spanien hat mit seinem Weltmeisterteam neue Helden gefunden“, begründete Bildstein-Ulianowsky.

Dass die Einrichtungsleiterin die Stücke seit Jahren selbst schreibt, hat seinen Grund: „Theaterspiel fordert und fördert bei Kindern alle wesentlichen sozialen und kulturellen Fähigkeiten, weil sie für das Gelingen des Spiels wirklich gebraucht werden.“

Die wichtigsten Anforderungen seien Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, sprachlicher und körperlicher Ausdruck, Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und Fantasie.

Einige Kinder hätten sogar am Dienstag – trotz brütender Hitze – lieber gelernt als ins Freibad zu gehen.

In die heutige Veranstaltung sollen Eltern und Gäste interaktiv mit einbezogen werden: Sie sollen per Stimmkarte entscheiden, ob Don Quijote ein Held oder ein „Looser“ ist. Geht es nach den Kindern, ist das Abstimmungsergebnis eindeutig: „Für die Kids ist Don Quijote ganz klar ein Held“, sagte die Jugendzentrumsleiterin. Am morgigen Samstag startet die Vorführung um 10.45 Uhr im Jugendzentrum.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare