Bewerberzahlen rückläufig

Ausbildungstag bei Elisental

+
Die aktuellen Azubis führten die Schüler durch das Werk und erläuterten die Arbeiten in einem Drahtwerk.

Neuenrade - Erstmals in der Firmengeschichte lud die Drahtwerk Elisental W. Erdmann GmbH am Samstag zu einem Ausbildungstag. „Die Resonanz ist für eine Premiere ziemlich gut“, freute sich Torsten Langer, der von der Personalabteilung der Firma aus die gewerblich-technischen Auszubildenden betreut. „Und einige davon haben sogar heute bereits ihre Bewerbungs-Unterlagen mitgebracht“, staunte er nicht schlecht.

Warum es nun zur neuen Veranstaltung kam, schildert Langer so: „Wir haben seit einigen Jahren nicht mehr genügend Bewerber auf Ausbilddungsstellen. Deshalb sind wir schon lange aktiv bei den Berufsausbildungsmessen in Werdohl, Lüdenscheid, Iserlohn und Plettenberg. Doch auch das reicht nun nicht mehr aus.“

Gemeinsam mit den aktuellen Lehrlingen habe das Unternehmen also überlegt, wie um Bewerber geworben werden müsse. Zusammen entwickelte man das Konzept des Ausbildungstages. Und die momentanen Azubis brachten sich am Samstag aktiv mit ein: Sie beantworten Fragen der Schüler, die zu Besuch kamen. Sie führten die Schüler auf 30-minütigen Rundgängen durch das Drahtwerk. Und sie betreuten die Durchführung eines Gewinnspiels.

Ausbildungs-Betreuer Langer zeigte sich am Samstag zufrieden mit dem 1. Ausbildungstag und sagte: „Eine Wiederholung der Veranstaltung ist nicht ausgeschlossen.“

Die Firma Elisental hat derzeit 155 Mitarbeiter. 14 davon sind Auszubildende, einer macht eine Einstiegsqualifizierung. Zum 1. August 2019 werden sieben neue Azubis eingestellt, sowohl im kaufmännischen, als auch im gewerblichen Bereich. Das Unternehmen kooperiert auch bereits mit der Hönnequell-Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare