Pool-Party im Freibad Friedrichstal: Darauf können sich die Besucher freuen

+
Versprechen Sonne und jede Menge Wasserspaß: (von links) Gerhard Schumacher, Anja Kaufels und Sebastian Richter laden zur 4. Pool-Party ins Neuenrader Freibad ein. Dank des erneuten Sponsorings durch das Kreditinstitut zahlen die Gäste am Veranstaltungstag lediglich den regulären Eintrittspreis.

Neuenrade - Eine ordentliche Portion Action und jede Menge Spaß – das versprechen die Organisatoren der 4. Pool-Party im Freibad Friedrichstal. Am Samstag, 29. Juni, soll es dort vor allem auf und im Wasser wieder mächtig rund gehen.

Veranstalter ist die Stadt Neuenrade, finanziert wird das Event auch in diesem Jahr von der Sparkasse im Märkischen Kreis, die im Freibad mit einem Glücksrad vertreten sein wird. Mit im Boot ist auch wieder die Agentur H2O Fun Events aus Oerlinghausen. Schon in den Vorjahren hatten die Animateure der Agentur die Kinder und Jugendlichen im Neuenrader Freibad ordentlich auf Trab gebracht. 

Insgesamt fünf Stunden – von 12 Uhr bis 17 Uhr – will das H2O-Team ununterbrochen Spielaktionen anbieten. „Unter lauter und fetziger Musik wird es auf dem Wasser tolle Spielgeräte für unterschiedliche Altersklassen geben. Bei spannenden Wettbewerben und lustigen Spielen wird das Wasser zum Brodeln gebracht“, heißt es in der Ankündigung für die beliebte Party. Auch an Land soll den Gästen einiges geboten werden: Unter anderem soll eine Kletterwand aufgestellt werden. 

Wetter soll in diesem Jahr mitspielen

„Ich bin mit meiner Familie auch dabei“, kündigte Sebastian Richter von der Vereinigten Sparkasse an. Er hat natürlich für den 29. Juni die Sonne bestellt. Sollte das wider Erwarten nicht klappen, könnte die Pool-Party verschoben werden: „Aus unserer Sicht ist dieser Termin vor den Sommerferien ideal. Aber wenn das Wetter nicht mitspielt, würden wir die Party in den August legen“, erklärte Gerhard Schumacher, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Neuenrade. 

Im vergangenen Jahr war das Event sogar zwei Mal neu terminiert worden. Daran erinnerte Anja Kaufels, die bei den Stadtwerken für den Bereich Sachbearbeitung Bäder zuständig ist. Doch das soll 2019 nicht passieren: „Dieses Mal klappt es im ersten Anlauf“, sind Kaufels, Schumacher und Richter einer Meinung. 

Umfangreiche Vorbereitungen

Badegäste, die keine Lust auf Animation und Spiele haben, können das Freibad am Veranstaltungstag in der Zeit von 8 bis 9.30 Uhr nutzen. Danach beginnen die umfangreichen Eventvorbereitungen. Für die Partygäste – sie zahlen lediglich den regulären Eintrittspreis (Kinder 1,50 Euro, Erwachsene 3 Euro) – ist die Kasse dann ab 11.30 Uhr wieder geöffnet. 

Nach der Veranstaltung, um 17.30 Uhr, schließt das Freibad, damit die Anlage den Badegästen am Sonntagmorgen wieder in einwandfreiem Zustand zur Verfügung steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare