Pommes für alle im Landmaschinenheim in Affeln

+
Den beiden ist die gespannte Freude am Karneval an den Augen abzulesen.

AFFELN -   Das Landmaschinenheim in Affeln öffnete am Samstagnachmittag die Türen zum bunten Treiben für Kinder. Einige Sponsoren, das amtierende Schützenkönigspaar Thomas Hufnagel und Sabine Neuhaus sowie die Volksbank und die Sparkasse, hatten es ermöglicht, dass die Getränke und Speisen für alle Kinder bis 14 Jahren kostenlos waren.

Einige Altenaffelner und Affelner Vereine (Schützenverein, MGV Liederkranz, Tischtennis- und Fußballabteilung des SV Affeln, Förderverein der Grundschule Altenaffeln, Kinderchor und Landmaschinenverein) hatten sich zusammengeschlossen und die Organisation der Veranstaltung übernommen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Schützenvereins Stefan Kemper und Ortsvorsteher Josef Hochstein starteten die Kinder eine Polonäse durch das Landmaschinenheim, um Stimmung und gute Laune zu verbreiten. Diese wurde durch den Auftritt der Kindertanzgarde gesteigert. Sie führten einen Cowboy-und-Indianertanz auf und jeder, der bis dahin noch am Rande stand, klatschte spätestens jetzt mit.

Wen der Hunger überkam, der konnte zwischen Pommes, Bockwurst im Brötchen, Waffeln, Berlinern und diversen Schnuckeleien entscheiden, was er naschen wollte.

Verkleidete Mädchen und Jungen im Landmaschinenheim

Für den Spaß war bestens gesorgt, denn im Eingangsbereich stand eine Hüpfburg und für die Unterhaltung sorgte Clown Stielou. Er animierte die Kinder zum mitmachen, forderte sie auf, ihm behilflich zu sein und verschenkte anschließend Figuren, die er zuvor aus Luftballons geformt hatte.

Wer für die Karaoke-Show angemeldet war, der hatte auch seinen großen Auftritt und die Tanzeinlage der Mädchen und der Auftritt der Jungs zu Culcha Cundela erntete viel Applaus. Selbst die Kleinsten waren verkleidet.

Von Andrea Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.