Peter Neururer auf dem Sofa

Peter Neururer nimmt auf dem „rosa Sofa“ Platz..

NEUENRADE ▪ Nachdem der erste Talkabend mit Peter Neururer aufgrund seiner kurz zuvor stattgefundenen Entlassung beim MSV Duisburg abgesagt wurde, haben es die Verantwortlichen des „Schuppenteams“ nunmehr geschafft, einen neuen Termin auf die Beine zu stellen. Der zur Zeit vereinslose Fußball-Bundesliga-Trainer wird am 4. Mai ab 19 Uhr im Kulturschuppen auf dem „Rosa Sofa“ Platz nehmen.

Geplant sind zwei mal 30 Minuten mit zehn bis 15 Minuten Pause. So sind die Fußballinteressierten pünktlich zum Anpfiff des Champions-League Rückspiels zwischen Manchester United und Schalke 04 wieder zu Hause.

Dass die Vorplanungen viel Zeit bei den Ehrenamtlichen in Anspruch nahmen liegt auch darin begründet, dass mit Neururer ein gefragter Fußballexperte in Neuenrade aufschlägt, der zahlreiche Verpflichtungen in den Medien, insbesondere beim Fernsehen, wahrnimmt.

Der Abend, zu dem der Eintritt frei ist, erfolgt im Rahmen einer Moderation, die das Vorstandsmitglied des Kulturvereins Forum Neuenrade, Ludger Heitmann, aufgrund seines Fußballwissens in diesem Fall selbst übernimmt. Dennoch bleibt der Zuhörer nicht ungehört und kann sich beteiligend einbringen. So können Interessierte beim Betreten des Schuppens Fragen aufschreiben und abgeben.

Auch im Hinblick auf die Vergabe der begrenzten Plätze hat sich das Team Gedanken gemacht. Eine verbindliche Platzreservierung, auch hier können schon Fragen an Peter Neururer eingereicht werden, ist ab sofort über E-Mail an rosasofa@gmx.de oder telefonisch unter Tel. 0 23 92/64 95 99 möglich. „Wir hoffen und glauben, dass die Nachfrage unmittelbar vor Saisonende groß sein wird“ führen die Organisatoren aus. „Da scheint uns diese Vorgehensweise die einzig vernünftige, um einen geregelten Ablauf zu gewährleisten.“ Für das leibliche Wohl wird im Übrigen auch gesorgt sein. Die Veranstaltung wird 90 Minuten dauern und wer sowohl Neururer als auch Heitmann kennt, kann gewiss sein, dass Themen wie Bundesliga, Nationalmannschaft oder das Verhalten einiger Profis sicherlich auch unter einem recht humorvollen Aspekt stehen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare