Nur elf Osterfeuer sollen in Neuenrade lodern

Einen Regenschirm werden die Besucher der Osterfeuer vermutlich am Sonntagabend wieder benötigen.

NEUENRADE ▪ Nur elf Osterfeuer werden an diesem Wochenende in Neuenrade und den Ortsteilen lodern. Andrea Schäfer von der Stadt Neuenrade sieht das als großen Erfolg: „Schließlich war es unser Ziel die Zahl der Osterfeuer, es waren einmal mehr als 40, drastisch zu verringern.“

Von Carla Witt

Das Entzünden eines Osterfeuers soll ausschließlich der Brauchtumspflege dienen – und nicht etwa dem Beseitigen von Gartenabfällen.

Für diejenigen, die im Neuenrader Stadtgebiet wohnen, sind die Aussichten in diesem Jahr allerdings trübe: Kein einziges offizielles Osterfeuer wird dort entzündet. „Nur einige private Osterfeuer sind gemeldet“, berichtet Andrea Schäfer. Wer sich die Brauchtumspflege dennoch nicht entgehen lassen möchte, kann allerdings in einen der benachbarten Ortsteile ausweichen. Dort sollen alle großen Scheiterhaufen jeweils am Ostersonntag gegen 19 Uhr entzündet werden.

In Küntrop richtet die Feuewehr traditionell das Osterfeuer aus. Allerdings mussten sich die Brandbekämpfer in diesem Jahr einen neuen Platz für den Scheiterhaufen suchen, da an der Schützenhalle momentan die Motte gebaut wird. Jetzt soll der Holzstoß an der Wasserburgstraße entzündet werden. „Zwischen der Firma Stauf und der Firma Barco befindet sich ein Grundstück was noch nicht bebaut ist. Der Eigentümer hat es uns zu Verfügung gestellt“, schreibt Ulrich Maas von der Feuerwehr. Bis zur Wasserburgstraße müssten die Küntroper zwar etwas weiter laufen, „aber die Löschgruppe verspricht, dass es sich lohnen wird“, so Maas weiter. Aufgebaut wird der Scheiterhaufen heute ab 17 Uhr.

Auch in Affeln sorgen die Brandbekämpfer dafür, dass die Dorfbewohner einige gemütliche Stunden rund um das Feuer verbringen können. Wie immer wird der Holzstoß oberhalb des Dorfes Zur Drift aufgeschichtet.

In Altenaffeln sollen die Flammen wieder In der Wellingse lodern. Ausrichter des Osterfeuers schon seit vielen Jahren ist die Chorgemeinschaft Altenaffeln. Diese trifft sich morgen ab 10 Uhr zum Aufbau des Holzstoßes. Natürlich sind auch andere Helfer willkommen.

Die Dorfgemeinschaft Blintrop lädt erneut zur Brauchtumspflege an den Breddeweg ein.

Für das leibliche Wohl wollen die Organisatoren dieser vier offiziellen Feuer natürlich sorgen. Überall sind Gäste gerne gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare