Lichter und Hausgarten

Zum letzten Mal offene Gärten in Neuenrade

+
Der Garten von Rita Gierse ist dicht mit Stauden, Rosen, Gräsern und Ziergehölzen in farblich unterschiedlich gestalteten Beeten bepflanzt.

Neuenrade - Die Aktion Offene Gärten im Ruhrbogen geht zu Ende: Am zweiten September-Wochenende öffnen die Gärten zum letzten Mal in diesem Jahr ihre Pforten – zwei davon in Neuenrade.

Im Rahmen der Lichter-Gärten am Samstag, 9. September, in der Zeit von 18 bis 22 Uhr, laden die Verantwortlichen der Baumschule Wiesemann (Wemensiepen 20 in Neuenrade) zu einem Abend „in stimmungsvoller Atmosphäre“ ein.

Bäume, Sträucher und Objekte würden demnach mit Licht in Szene gesetzt, gemütliche Sitzecken lüden zum Verweilen ein. Im vergangenen Jahr habe man seitens der Baumschule zum ersten Mal mit überragendem Erfolg an der Aktion Lichter-Gärten teilgenommen.

Und so wird man in diesem Jahr wieder die Baumschule am Abend für Gartenfreunde öffnen.

Der Hausgarten hat sich verändert

Zum letzten Termin in diesem Jahr – das ist Sonntag, 10. September, heißt Rita Gierse Gartenfreunde in ihrem Gartenglück in Affeln willkommen. Der 350 Quadratmeter große Hausgarten ist am Bernhard-Neuhaus-Weg 10 zu finden.

Er ist dicht mit Stauden, Rosen, Gräsern und Ziergehölzen in farblich unterschiedlich gestalteten Beeten bepflanzt. „Besucher, die den Garten bereits im Juni kennen gelernt haben, werden staunen, wie er im September aussieht“, heißt es in der Mitteilung der Veranstalter.

Viele Kommunen nehmen teil

Das interkommunale Projekt „Offene Gärten im Ruhrbogen“ findet zum neunten Mal statt. An vier Sonntagen haben sich private Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg/Ruhr, Hemer, Iserlohn, Menden (Sauerland), Sundern sowie Wickede (Ruhr) und natürlich auch in Neuenrade präsentiert.

Alle Informationen finden Gartenfreunde in der Broschüre, die an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus ausliegt, oder unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.