Neuer Trainer muss es bringen

+
Der neu zusammengesetzte Abteilungsvorstand der Fußballer.

Neuenrade - Zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung im TuS Neuenrade waren die Mitglieder am Freitag in die Gaststätte „Zur Linde“ gekommen, Thema war vor allen Dingen das mäßige Abschneiden der Senioren-Mannschaft bei der Meisterschaft.

Die erste Mannschaft liegt mit 20 Punkten auf Tabellenplatz 13 der Kreisliga A. Die Tabellensituation stelle den Vorstand nicht zufrieden, habe man vor der Saison doch eine Position zwischen dem ersten und dem fünften Platz angestrebt. In das Jahr 2015 sei man mit der Verpflichtung des langjährigen Jugendtrainers Eddie Fatnassi gestartet. Unterstützung habe Fatnassi durch den Spielertrainer Dennis Bonevski erhalten, den man vom TuS Plettenberg gewinnen konnte. Vom neuen Trainer habe man sich neue Impulse und eine fußballerische Weiterentwicklung der Mannschaft versprochen. Es hätte sich jedoch nach dem Saisonstart gezeigt, dass die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten spielte und sich Disziplinlosigkeiten leistete. Auf Grund der Probleme und des Fehlens einer einheitlichen Lösung trennte sich der Vorstand darauf einvernehmlich von Fatnassi. In der Winterpause habe der Vorstand mit Frank Roccotelli seine Wunschlösung für den Verein gefunden, was der Vertrag bis 2018 verdeutliche.

Prekärer sei die aktuelle sportliche Situation bei der zweiten Mannschaft. Diese belegt den letzten Platz in der Kreisliga C und hat nur noch eine minimale Chance auf den Klassenerhalt.

In den Jugendabteilungen des TuS Neuenrade Fußball gibt es 193 Spieler, besonders herauszuheben sei hier die Leistung der D1-Mannschaft. Diese hatte die Hallenmeisterschaft gewonnen, die Chancen auf die Kreismeisterschaft stünden zudem sehr gut.

Neben den Berichten aus den Abteilungen standen Wahlen auf der Tagesordnung. Zunächst bestimmte die Versammlung den neuen Geschäftsführer, für Markus Langwald wurde Lars Schmidt auf den Posten gewählt. Das bisher nicht besetzte Amt des 2. Geschäftsführers übernahm Thorsten Mertins. Beisitzer wurden Markus Langwald und der Vereinswirt Aristidis „Ari“ Apostolopoulos. Für das neu geschaffenen Amt Marketing und Kommunikation wurde Frank Renda vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.