Neuer König der Jungschützen gesucht

+
Die Jungschützen aus Küntrop laden im Mai zum großen Jungschützenfest ein. ▪

KÜNTROP ▪ Für die Jungschützen aus Küntrop geht es jetzt langsam in die heiße Phase der Vorbereitungen für das Jungschützenfest. Am Samstag, 12. Mai, ist es nämlich schon wieder soweit: Zum zweiten Mal treffen sich alle Jungschützenvereine des oberen Hönnetals, um ihren neuen König zu proklamieren.

Alle Jungschützen dürfen bei diesem Wettbewerb allerdings nicht mitschießen. Nur der jeweilige König der Jungschützenbruderschaft darf am Wettkampf teilnehmen. Dabei schicken die Jungschützenvereine aus Beckum, Mellen, Eisborn, Balve, Neuenrade, Langenholthausen, Affeln, Volkringhausen und natürlich Küntrop ihre Könige ins Rennen. Für Küntrop wird Andreas Weber antreten. Natürlich hoffen die Küntroper darauf, dass sie als Ausrichter des Festes den Jungschützenkönig 2012 aus ihren Reihen feiern dürfen und dieser damit Dennis Jeismann aus Balve als Jungschützenkönig 2011 ablöst.

Im Anschluss an das Vogelschießen findet in der Schützenhalle noch eine Party statt, die von jedem besucht werden kann.

Zuvor muss jedoch noch einiges erledigt werden. Die Medaillen sind schon besorgt, und jetzt muss noch ein Vogel gebaut werden.

Zum Einmarsch des neuen Königs haben die Jungschützen das Tambourcorps Küntrop für sich gewinnen können. Auch Plakate werden in den nächsten Tagen aufgehängt. Der Vorverkauf für die Party hat jetzt schon begonnen, die Karten können bei der Volksbank Neuenrade und Affeln, im City Café Balve, im Haarstudio L und im Mythos in Küntrop erworben werden.

Zum Jungschützenfest sind auch alle ehemaligen Küntroper Jungschützen herzlich eingeladen. Gleichzeitig feiern die Jungschützen aus Küntrop nämlich ihr 35-jähriges Jubiläum, und dabei wird es auf der Feier für alle Ehemaligen eine kleine Überraschung geben, kündigen die Veranstalter an. - Romina Mester

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare