Neue Könige im Hummelnest

Anführer des Festzuges um den Kindergarten: der neue Kinderkönig Matthis Pauls mit seiner Königin Tamina Mirwald. - Foto: Köller

Neuenrade - Neuenrade hat ein neues Kinderkönigspaar: Matthis Pauls und Tamina Mirwald. Die Jugendabteilung der Schützengesellschaft – die Gewehrsektion – ist innerhalb der Neuenrader Schützengesellschaft für die Nachwuchsarbeit verantwortlich.

Das haben Frederik Sip, Florian Gembalczyk, Tim Weber und Tim Grendel genau genommen und marschierten mit dem Presseoffizier Domenic Troilo und Hendrik Raphael vom Tambourcorps Küntrop in den Kindergarten Hummelnest ein.

Tim Grendel war dabei König der Mannschaft und hatte eine besondere Überraschung für die Kinder dabei: eine echte Königskette. Vor der Proklamation des Kinderkönigpaares erhielt Troilo aus den Händen der Erzieherinnen die Ergebnisse des Königswerfens. Die waren bis dahin geheim. Im Rahmen des Königswerfens zielen die Kinder mit Dartpfeilen auf eine Zielscheibe. Der Junge, der die höchste Punktzahl erzielt, wird König – und darf sich seine Königin aussuchen.

Der Presseoffizier hielt die Proklamation: Matthis Pauls ist neuer König des Hummelnestes und damit Träger der Kinderkönigskette. Als Königin wählte er Tamina Mirwald. Beste „Schützin“ wurde Fenja Baldauf. Sie wurde mit einer Medaille und einem kleinen Geschenk geehrt.

Die Gewehrsektionisten hatten einige Gewehrattrappen mit in den Kindergarten gebracht. So konnten die Mädchen und Jungen schon mal ein bisschen „große Schützenluft“ schnuppern, als es im Festumzug um den Kindergarten ging. Den Festzug führte das neue Kinderkönigspaar an. - pm/kk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.