Neuer Bauhof: Außenanlagen sind in Arbeit

+
Die Herrichtung der Außenanlagen des Baubetriebshofes am Hüttenweg wird kurzfristig in Angriff genommen. Die überdachte Lagerfläche ist bereits fertig gestellt.

Neuenrade - Die Außenanlagen des neuen Baubetriebshofes für Stadtwerke und Stadt nehmen langsam Gestalt an. Die überdachte Lagerfläche im rückwärtigen Teil des Gebäudes wurde in diesen Tagen fertig gestellt, Dachdecker waren zuletzt noch mit diversen Arbeiten befasst.

Die weiteren Außenanlagen werden nun in Angriff genommen. Das geschieht im Zusammenhang mit dem aktuellen Ausbau des Hüttenweges. Straßenniveau und Bauhofgelände sollen angeglichen werden, berichtet Klaus Peter Korte auf Nachfrage. Es fehlt nun noch die Umzäunung und der Platz muss hergerichtet werden.

Für den neuen Baubetriebshof am Hüttenweg (ein ehemaliges Autohaus) – gegenüber vom Baumarkt Arens & Hilgert – haben Stadtwerke und Stadt viel Geld ausgegeben: Rund 600 000 Euro kostet das Objekt mit Umbau insgesamt. Der Grundstückskauf schlägt mit 300 000 Euro zu Buche, die haben die Stadtwerke bezahlt und sind daher Eigentümer. Der Umbau kostet rund 300 000. Davon zahlt die Stadt 200 000 Euro, die restlichen 100 000 Euro tragen wiederum die Stadtwerke.

Stadtwerke belegen Großteil der Fläche

Im neuen Bauhof kommen die Stadtwerke mit den Gewerken Wasser, Straßenreinigung unter, die demzufolge auch den größten Teil der Fläche in Anspruch nehmen, für städtische Angelegenheiten bleibt der kleinere Teil. Mit dem neuen Standort sind vor allem logistische Vorteile verbunden, hieß es seinerzeit von den Verantwortlichen. Der Bauhof liege strategisch günstig und biete innen wie außen viel mehr Platz. 900 Quadratmeter Fläche stehen nun insgesamt zur Verfügung, das gesamte Grundstück ist 4500 Quadratmeter groß.

 

Bereits Ende 2016 waren das Gebäude und das Gelände von der Stadt/Eigenbetrieb erworben worden. Anfang 2018 war das neue Gebäude nahezu komplett in Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare