1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Neuer Aldi-Markt im MK öffnet noch vor Weihnachten: Termin steht fest

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Der Aldi-Markt ist fast fertig, die Umlage muss noch hergerichtet werden.
Der Aldi-Markt ist fast fertig, die Umlage muss noch hergerichtet werden. © von der Beck, Peter

Das eine oder andere Material wird schon weggeräumt, an der Fassade fehlt noch ein Stück und es gibt im Umfeld des neuen Aldi-Marktes an der Niederheide noch einiges zu regeln.

Der Eröffnungstermin für Mitte Dezember und damit pünktlich zum Weihnachtsgeschäft steht aber.

Pflasterarbeiten sind ganz offensichtlich noch erforderlich. Rüttler sind an anderer Stelle im Einsatz, dort wird noch Splitt verteilt. Allerlei Baumaschinen und Lastwagen sind auf dem Gelände zu sehen. Mit ein wenig Fantasie kann sich der Betrachter gut vorstellen, wie es demnächst dort aussehen wird.

Das Baustellengeschehen wird sich bis Mitte Dezember stark beruhigt haben – denn bis dahin wird der Aldi-Markt wohl fertig gestellt sein. Da ist sich der Geschäftsführer des Generalbau-Unternehmens Eco.Plan, Manfred Höne, sicher. „Es wird mit Volldampf gearbeitet, es läuft alles planmäßig und vor Weihnachten wird Aldi eröffnen.“ Es seien nun viele Gewerke mit den restlichen Arbeiten befasst.

Gut 1500 Quadratmeter Fläche

Insgesamt nehmen das Gebäude des Discounters und der Parkplatz gut 1500 Quadratmeter Fläche ein. Angrenzend an das Geschäft, quasi zwischen Hönnequell-Schule und Verkaufsgebäude, wird es nach den bisherigen Plänen eine Wohnbebauung geben. Geplant ist, hier rund 30 familiengerechte Wohnungen herzurichten. Das bietet sich wegen der Nähe zur Schule und den Kindertagesstätten an.

Auch die Einkaufsmöglichkeiten sind direkt vor der Tür vorhanden. Rund um diese drei gemischten Mehrgenerationenhäuser soll es viel Grün mit Bäumen geben.

FDP möchte ein neues Hallenbad

Eine andere Option hatte hier noch die Neuenrader FDP in Spiel gebracht. Die Liberalen schlugen vor, dass die Stadt mit dem Bauherrn, der VR Südwestment, sprechen sollte, ob der Neubau eines Hallenbades statt der Mehrfamilienhäuser eine Option darstellen könnte. Doch in der Hinsicht gibt es wohl nichts Neues. Wie der stellvertretende FDP-Vorsitzende Jan Schäfer sagte, seien die Verwaltung und die VR Südwestment noch im Gespräch. Es liege aber kein Ergebnis vor.

Zunächst gibt es allerdings die große Eröffnung des Aldi-Marktes am Montag, 13. Dezember, an der Bahnhofstraße 28.

Auch interessant

Kommentare